Dr. Vera Thomann, MA

Vera Thomann

Neuere deutsche Literatur

Institut für Germanistik
Universitätsring 1
1010 Wien

Stiege 9
1. Zwischengeschoss
Zimmer: ZG2O1.139

E-Mail: vera.thomann@univie.ac.at

Forschungsinteressen

  • Literatur vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart
  • Wissenspoetik
  • Literaturtheorie und politische Theorie
  • Visuelle Kultur

Curriculum vitae

Seit 07/23
Postdoc am Institut für Germanistik der Universität Wien (Lehrstuhl Prof Dr. Eva Horn)

06/2023
Promotion: „Experiment Tier. Tierversuche in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“

09/2022-05/2023
Visiting Fellow an der Harvard University (Gastgeberin: Prof. Dr. Nicole Sütterlin)

03/2019-06/2023
Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Deutschen Seminar der Universität Zürich (Lehrstuhl Prof. Dr. Davide Giuriato)

2011-2017
Studium der Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte an der Universität Zürich und der Humboldt-Universität zu Berlin

Publikationsverzeichnis

Monographie

Experiment Tier. Tierversuche in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. [in Vb.]

Herausgaben

Körper, Leben, Schrift. Verena Stefans Werkpoetik. Berlin: Verbrecher Verlag 2025. [in Vb.]

Buchbeiträge

  • Buchstabieren, anagrammieren, streichen: Verena Stefans emanzipatorische Schreibszenen. In: Thomann, Vera: Körper, Leben, Schrift. Verena Stefans Werkpoetik. Berlin: Verbrecher Verlag 2025. [in Vb.]
  • Digitale Dialogizität. Sonische Antikenfiguration in Fiona Bensons Magicicadas. In Schmidt, Antje (Hg.): Posthumane Verflechtungen. Lyrik im Technozän. Berlin/Boston: De Gruyter 2025 [in Vb.].
  • Käfer in Schachteln. Entomologische Opazität bei Freud, Celan und Haushofer. In: Giuriato, Davide u. Heller, Anatol (Hg.): Insektenpoesie. Grundzüge einer literarischen Entomologie. Stuttgart: Metzler 2024 [im Druck].
  • A “speculation built on fact”: On Dougal Dixon’s Zoology of the Future. In: Castle, Nora u. Champion, Giulia (Hg.): Animals and Science Fiction. London: Palgrave Macmillan 2024, S. 345–362. Link
  • Tierpassionen. Humanimale Poetik in der Gegenwartsliteratur. In: Steen, Pamela u. Rettig, Heike (Hg.): Mensch-Tier-Praktiken aus interdisziplinärer Perspektive. Emotionen, Empathie, Agency. Stuttgart: Metzler 2024, S. 259–275.
  • “That was a rare experiment of transfusing the blood of a sheep into a mad-man”: Animal Experiments and Satirical Knowledge in Thomas Shadwell’s The Virtuoso. In: McHugh, Susan u. McKay, Robert: Animal Satire. London: Palgrave Macmillan 2023, S. 117–127. Link
  • „Ein haltloses / Tableau”: Zur Dynamisierung einer Organisationsform in Marcel Beyers Gedichtzyklus Wacholder. In: Al-Taie, Yvonne u. Dueck, Evelyn (Hg.): Blütenlesen. Poetiken des Vegetabilen in der Gegenwartslyrik. Stuttgart: Metzler 2023, S. 189–204. Link
  • Animalische Animation. Tierfigurationen in Westworld. In: Bronfen, Elisabeth, Lötscher, Christine u. Müller-Wille, Klaus (Hg.): One More Loop Around the Bend. Kulturanalytische Betrachtungen zu Westworld. Zürich: diaphanes 2023, S. 121–155.
  • Urszene, Szene, Anekdote: Politik der anekdotischen Theoriebildung in Jacques Derridas Das Tier, das ich also bin. In: Haensler, Philippe P. et al. (Hg.): Der Alltag der Dekonstruktion. Über das Anekdotische bei Hélène Cixous und Jacques Derrida. Wien: Passagen Verlag 2022, S. 125–138.

Zeitschriftenartikel

  • In Vivo Experiments. Contemporary Revitalizations of Plot, Genre, and Form. In: The Germanic Review (2025) [in Vb.].
  • Narrating the Multiverse in Literature, Comics, and Film. In: Science Fiction Film and Television (2024) [in Vb.].
  • The Animal Body Multiple: Human-Animal Relations in Scientific Animal Experiments. In: EASE Working Paper Series 1 (2023), S. 252–268.
  • Im Nicht-Werden begriffen: Der Axolotl als Beispiel-Tier bei Giorgio Agamben und Aldous Huxley. In: Zeitschrift zum Beispiel 5 (2022), S. 21–42. Link
  • “I do object, passionately, to being made eternal”: Vegetabiles Wissen nach Ursula K. Le Guins Direction of the Road. In: Transpositiones – Zeitschrift für transdisziplinäre und intermediale Kulturforschung 1 (2022), S. 49–64. Link
  • (gem. m. Daniel Knuchel et al.:) Germanistik als Sprach- und Literaturwissenschaft: Plädoyer für eine Kulturphilologie. In: GiS 18 (2021), S. 97–107. Link

Handbuchartikel

  • Labor in Space, Labor in Time. Literary Terraforming in Theodor Storm’s Der Schimmelreiter. In: Fastrup, Anne et al.: Brill Companion to the Literary History of the Early Anthropocene. Leiden: Brill 2025 [in Vb.].
  • Tiere. In: Philipp Theisohn (Hg.): Georg-Trakl-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart: Metzler 2023, S. 579583. Link

Rezensionen

  • Julia Griebel (2020): „das thier friszt, der mensch iszt“ Zur Diachronie der lexikalischen Mensch-Tier-Grenze im Deutschen. In: GiS 18/2021, S. 122–125. Link

Kleinere Beiträge

  • Schrecken der Tiefe. Bathophobie und CGI. In: Pop-Zeitschrift (2023). Link
  • Doctor Strange. Das Multiversum erzählen. In: Geschichte der Gegenwart (2022). Link
  • “You fall into a state of torpor”. Rezension zu Levin Westermanns Ovibos moschatus. In: Schweizer Buchjahr (2021). Link
  • Erzählen als Fluchtbewegung. Rezension zu Jonas Lüschers Ins Erzählen Flüchten. In: Schweizer Buchjahr (2020). Link
  • Was den Kindern sagen? Rezension der Georg-Büchner-Preisrede es ist zwischen uns von Lukas Bärfuss. In: Schweizer Buchjahr (2020). Link

Aktivitäten

Vorträge (Auswahl)

06/24
Shaping Worlds, Shifting Genres: The Power of Terraforming in Hans Werckmeister’s Algol. (Brünn, Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des Forschungsnetzwerkes Berkeley-Tübingen- Wien-Harvard, 27–30.6. 2024)

06/24
Theorizing Image Descriptions. Literature and/as Alt Texts (Zürich, Workshop mit Prof. Dr. Seo-Young Chu, org. zus. mit Matteo Kobza und Lancelot Stücklin, 13.-14.06.2024, Link)

06/24
Literary Taxidermy and the Spectacle of Resurrection. (Wien, Vortrag im Rahmen des Workshops “Blurry Bodies – Blurry Selves. Corporeality in the Anthropocene”, org. zus. mit Prof. Dr. Eva Horn und Prof. Dr. Nicole Sütterlin, Link)

10/2023
Fog of War. Information Horizons and Opaque Knowledge (Gadamer / Goethe) (Harvard, Vortrag im Rahmen des Workshops „Opazität / Opazifizierung. Perspektiven auf Ästhetik, Epistemologie und Politik, org. zus. mit Dr. Christian Struck, Link)

06/2023
The Epic in Small Scale. Textual Origins and Aesthetics of Production in Max Frisch’s Der Mensch erscheint im Holozän. (Wien, Vortrag im Rahmen des Workshops “Perspectives on the Anthropocene”, org. v. Prof. Dr. Eva Horn)

04/2023
Feminist Activism and Writing in Switzerland (Pomona College, org. v. Prof. Dr. Hans Rindisbacher)

04/2023
Animalistic Animatronics: Reimagining the Beast-Machine in Westworld (Arizona, org. v. Prof. Dr. Joela Jacobs)

03/2023
Käfer in Schachteln: Entomologische Opazität bei Wittgenstein, Freud und Haushofer (Zürich, Vortrag im Rahmen der Tagung „Insektenpoesie. Grundzüge einer literarischen Entomologie”, org. v. Prof. Dr. Davide Giuriato und Dr. Anatol Heller)

03/2023
Narrating the Multiverse in Literature, Comics, and Film (ACLA, Chicago, Vortrag im Rahmen des Panels “Franchise Cultures”, org. v. Prof. Dr. Benjamin Robertson und Prof. Dr. Gerry Canavan)

11/2022
Animal Experiments in Contemporary German Literature (Harvard)

09/2022
Multispecies Justice at the End of Time: On Kathrin Rögglas Jüngstes Gericht (GSA, Houston, Vortrag im Rahmen des Panels “Multispecies Poetics in Contemporary German Literature”, org. zus. mit Prof. Dr. Nicole Sütterlin)

08/2022
Buchstabieren, anagrammieren, streichen. Schreibszenen der Emanzipation. (Yale, Vortrag im Rahmen der Berkeley – Cologne – Yale Summer School Aesthetic Possibilities: Literature, Rhetoric, Philosophy)

06/2022
„Ein haltloses / Tableau“ Zur Dynamisierung einer Organisationsform in Marcel Beyers Gedichtzyklus Wacholder (Genf, Vortrag im Rahmen der Tagung „Blütenlesen. Poetiken des Vegetabilen in der Gegenwartslyrik“, org. v. Prof. Dr. Evelyn Dueck und PD Dr. Yvonne Al-Taie)

08/2021
Tierpassionen. Humanimale Poetik in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (Koblenz, Vortrag im Rahmen der Tagung „Menschen – Tiere – Kultur. Praktiken in der Interspezies-Begegnung“, org. v. Prof. Dr. Pamela Steen und Dr. Heike Rettig)

03/2021
Human-Animal Relations in Scientific Animal Experiments (Exeter, Vortrag im Rahmen der Tagung “Anthrozoology as International Practice”).

09/2020
The Body Multiple: Writing the Laboratory Animal in Marcel Beyer’s Flughunde (GSA, Washington, Vortrag im Rahmen des Panels “Writing the Nonhuman”, org. v. Elisabeth McNeill )

Lehrveranstaltungen 2024W

Lehrveranstaltungen 2024S

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis