Zur Perzeption emotionaler Sprechweisen durch prosodische Merkmale im Deutschen und Italienischen

/ Barbara Ladurner

Wien : 2020

Dissertation

Betreut von: Peter Ernst

Die menschliche Kommunikation umfasst die Fhigkeit der Produktion und jene der Perzep-tion sprachlicher Informationen. Gerade in Bezug auf den Emotionsausdruck kommt dabei den prosodischen Merkmalen eine zentrale Bedeutung zu. In diversen Wissenschaftszweigen wurde der Zusammenhang zwischen Prosodie und emotionalen Sprechweisen ver-schiedentlich thematisiert, wobei v. a. die Fokussierung der Rezipient*innenperspektive und die Untersuchung natrlicher emotionaler uerungen noch viele Forschungsdesiderate auf-weisen. Diese Aspekte wurden im Rahmen der vorliegenden empirischen Untersuchung auf-gegriffen, in welcher anhand einer interkulturell angelegten Fragebogenerhebung zur Perzep-tion und Analyse freudiger und rgerlicher uerungen folgende Themen bearbeitet werden konnten. Zum einen konnte herausgefunden werden, anhand welcher suprasegmentalen Ei-genschaften diverse Emotionsausdrcke erkannt werden und welche Relevanz ihnen fr den Perzeptionsprozess zukommt, zum anderen konnten die freudigen und rgerlichen Sprech-weisen anhand der prosodischen Merkmale auditiv von den Proband*innen analysiert und beschrieben werden. Hierbei konnten auerdem sprach-/kulturbedingte, berufsbezogene und geschlechtsspezifische Differenzen herausgearbeitet werden. Dazu wurden natrliche emoti-onale uerungen in den beiden Ausprgungen Freude und rger von deutsch- und italie-nischsprachigen Proband*innengruppen analysiert, die sich aus Mnner und Frauen sowie Laien und Stimmexpert*innen auseinandersetzen. Es stellte sich heraus, dass die Faktoren Sprache/Kultur, Beruf und Geschlecht einen relevanten Einfluss auf die Perzeption emotio-naler Sprechweisen der Proband*innen ausben.