Themen und Motive der deutschsprachigen Beat-, Pop- und Undergroundliteratur am Beispiel von Jörg Fausers „Rohstoff“ und Wolfgang Bauers „Magic Afternoon“

/ Franz-Michael Mock

Wien : 2015

Masterarbeit

Betreut von: Pia Janke

In meiner Masterarbeit beleuchte ich Themen und Motive der deutschsprachigen Beat-, Pop-, und Undergroundliteratur. Fr dieses Unterfangen stelle ich Jrg Fausers autobiographisch gefrbten Roman Rohstoff (1984) und Wolfgang Bauers Stck Magic Afternoon (1967) in den Vordergrund. Durch die Wahl von zwei verschiedenen Literaturgattungen lassen sich nicht nur etwaige berschneidungen bei der Themenwahl der Autoren aufspren, sondern auch die Mglichkeiten aufzeigen, die Fauser und Bauer bei der Verarbeitung ihrer Texte nutzten. Da ich mit Bauer gezielt einen sterreichischen Dramatiker behandele, wird auch auf die Frage eingegangen, warum die Beat-, Pop- und Undergroundliteratur in sterreich so einen geringen Stellenwert einnimmt. Weiters ist zu klren, wo denn genau die Unterschiede zwischen der Beat-, Pop- und Undergroundliteratur liegen Fr meine Analyse ziehe ich immer wieder weitere Texte der beiden Autoren heran. Ich behandle neben den oben genannten Werken auch Reportagen, Gedichte und Essays Fausers sowie weitere Dramen Bauers und einige von dessen literarischen Texten. Zudem verweise ich an prgnanten Stellen auf weitere deutschsprachige und angloamerikanische AutorInnen, die diesem Spektrum zugerechnet werden, um damit auf Parallelen und Abweichungen aufmerksam zu machen. Dadurch soll ein weitreichender Blick auf das breite Untersuchungsfeld gewhrleistet werden. Fausers und Bauers Gesamtwerk berhrt sich an mehreren Punkten. Um dies zu veranschaulichen, rcke ich nicht nur die Stellung er Studentenbewegung der 1960er und 1970er Jahre, sondern auch die des Auenseiters und Schriftstellers in Rohstoff und Magic Afternoon in den Mittelpunkt meiner Arbeit. Ich widme mich auch dem Drogenkonsum und Missbrauch der Figuren sowie der Bedeutung der Musik fr die Werke, wobei sich die einzelnen Punkte oftmals gegenseitig zu bedienen scheinen. Da es fr das vertiefende Verstndnis der Texte erforderlich ist, widme ich mich vor dem Kern meiner Analyse auch dem Literaturverstndnis Fausers und Bauers. Zudem weise ich auf das kritische Verhltnis zwischen der Beat-, Pop- und Undergroundliteratur und den Medien hin, welches seit jeher fr Konflikte zwischen den beiden Lagern sorgte.