Sprachstandsfeststellung : eine Mixed-Methods Studie anhand der Profilanalyse und des C-Tests

/ Marlene Aufgebauer

Wien : 2016

Marlene Aufgebauer

Diplomarbeit

Betreut von: Karen Schramm

Nach den Erkenntnissen der Spracherwerbsforschung ist die Feststellung des Sprach-erwerbsstandes von Fremdsprachenlernern relevant, um ein erfolgreiches Voran-schreiten im Spracherwerb zu ermglichen. Die vorliegende Arbeit beschftigt sich daher mit zwei unterschiedlichen Methoden zur Feststellung des Spracherwerbsstan-des von Lernern des Deutschen als Fremdsprache, und zwar der Profilanalyse nach Griehaber, welche aus den Erkenntnissen des ZISA-Projekts von Clahsen, Meisel und Pienemann (1979) heraus entwickelt wurde sowie dem C-Test. Ziel dieser Arbeit ist es, zu berprfen, ob die Profilanalyse und der C-Test zu den-selben Ergebnissen in Bezug auf den Spracherwerbsstand kommen. Des Weiteren wird untersucht, ob es mglich ist, dass Lernende im Verlauf eines intensiven vier-wchigen Sprachkurses eine nchsthhere Erwerbsstufe erreichen oder ob es eventu-ell sogar mglich ist, dass Lernende eine Erwerbsstufe berspringen. Der empirische Teil dieser Arbeit bedient sich sowohl einer Methoden- als auch einer Datentriangulation. Es wird zu Beginn eines Sprachkurses der Niveaustufe B2/2 an-hand des C-Tests eine Einschtzung des allgemeinen Erwerbsstandes von 17 Teil-nehmern vorgenommen. Anschlieend werden von denselben Probanden Verbalda-ten in Form von mndlichen Erzhlungen zu einer Bildgeschichte erhoben. Die ue-rungen der Lerner werden gem der Vorgaben von Griehabers Profilanalyse aufbe-reitet und analysiert. Die Ergebnisse der C-Tests und der Profilanalysen werden ei-nander gegenbergestellt, um anhand von Kendalls Taub eine mgliche Korrelation zu berprfen. Dieses Vorgehen wird nach einem vierwchigen Sprachkurs wiederholt. Die Frage, ob die Lernenden eine nchsthhere Erwerbsstufe erreichen, oder ob eine Erwerbs-stufe bersprungen wird, kann auf diese Weise beantwortet werden. Die Ergebnisse dieser Arbeit zeigen, dass keiner der Probanden eine Erwerbsstufe berspringen konnte. Mehr noch zeigt sich, dass es vielen Lernenden nicht mglich ist, im Verlauf des Sprachkurses eine nchsthhere Erwerbsstufe zu erreichen. Die Gegenberstellung der Ergebnisse des C-Tests und der Profilanalyse am Anfang und am Ende des Sprachkurses lsst in beiden Durchgngen eine Korrelation erken-nen, wobei die Korrelation jedoch nur im ersten Durchgang auf dem Niveau ? = 0,05 signifikant ist. Mgliche Grnde fr diese Resultate werden im Abschluss der Arbeit erlutert.