Der Katastrophendiskurs bei Kathrin Röggla : eine Analyse der Ideologiekritik durch Sprachkritik in „really ground zero. 11. september und folgendes, draußen tobt die dunkelziffer und die alarmbereiten.“

/ Aline Remes

Wien : 2016

Masterarbeit

Betreut von: Anna Babka

Kathrin Rggla gilt als eine der wichtigsten AutorInnen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In ihrer Literatur analysiert sie sprachkritisch die Diskurse der ffentlichen Medien und des Alltags. Die Schriftstellerin will dabei ber die Kritik an die Sprache auch Ideologiekritik formulieren. In dieser Masterarbeit wird untersucht, welche Methoden Rggla anwendet, um den Katastrophendiskurs der Gegenwart nicht nur darzustellen, sondern auch zu dekonstruieren und so ber die sthetik politische Akte zu setzen. Drei Primrtexte werden analysiert. Erstens das Augenzeugenbericht really ground zero. 11. september und folgendes, eine Analyse des Medienspektakels in New York nach 9/11. Zweitens das Drama drauen tobt die dunkelziffer, in dem der Schuldendiskurs mit der Katastrophenfiktion verglichen wird. Drittens der Prosatext die alarmbereiten, in der aufgezeigt wird, wie die Katastrophe in den Alltag angekommen ist. Es wird eine Evolution in Rgglas Literatur aufgezeigt, die sich von einer Beschreibung der Katastrophe als Ereignis ber eine Reflexion des Katastrophengenres bis zur Charakterisierung der Katastrophensprache bewegt.