Blackness, transnational

/ herausgegeben von Sabine Müller

Innsbruck : StudienVerlag, 2006

Sabine Müller

(= Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften ; 17. Jg. Heft 4/2006)

Während die US-amerikanischen Black Studies von der Entstehung her eng mit der schwarzen Bürgerrechtsbewegung verwoben sind, ist es in Europa vor allem der Aufschwung der Postcolonial Studies, welcher dem Begriffspaar Blackness/Whiteness eine erhöhte Aufmerksamkeit zuteil werden lässt. Richtungsweisend waren hier zunächst die Arbeiten von Paul Gilroy und Stuart Hall, die einen ersten Rahmen für europabezogene Studien zur „Epidermisierung“ (Frantz Fanon) von Macht bereitstellten.

In letzter Zeit ist jedoch vor allem in den deutschsprachigen Postcolonial Studies die Tendenz erkennbar, Menschen schwarzer Hautfarbe sowie die ihnen zugeordnete Kultur zu Objekten einer Kulturpoetik zu machen, die in lokalhistorischer wie mikroanalytischer Hinsicht neue Einsichten ermöglicht, deren poststrukturalistische Prämissen in makroanalytischen Belangen jedoch mehr verdecken als erklären. Dass sich parallel zur wachsenden Distanz zwischen modernen und postmodernen Black(ness) Studies in der europäischen Kulturwissenschaft das Transnationalismus-Paradigma etablieren konnte, nimmt das Heft zum Anlass, genau diese gedoppelte Perspektive für eine spezifisch europäische und zeitgenössische Blackness-Forschung einzufordern.

Die aktuelle Wiederkehr scheinbar alter Konzepte von Rasse und Abendland im Kontext ebenso globalisierter wie globalisierender Ethnifizierungen wird dabei als zusätzliches Indiz verstanden, dass es das Verhältnis von Diaspora, Prä-, Post-, und Transnationalismus historisch neu zu überdenken gilt. Neben epistemologisch und historiografisch argumentierenden Aufsätzen versammelt das Themenheft Beiträge, die sich einer transnationalen Geschichte des ‚schwarzen Europa‘ über Gegenstände und Beziehungen nähern, die, wie zu zeigen sein wird, dem Kanon wesentlicher Fakten und Fiktionen des 20. Jahrhunderts nicht zufällig entglitten sind.

ISBN: 9783706542647