In der Stadt stöbern – in der Welt blättern

Neuere deutsche Literatur

Projektleitung: Thomas Kohlwein

Projektlaufzeit: 2019-2023

Fördergeber:
Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7)

Die Geschichte der Universitätsbibliothek Wien und ihre Rolle für Stadt, Universität und Gesellschaft 1884-1934

Kooperationspartner:
Univ.-Prof. Dr. Norbert Bachleitner, Abteilung für Vergleichende Literaturwissenschaft
Univ.-Prof. Dr. Roland Innerhofer, Institut für Germanistik

Ein wesentliches Merkmal der modernen Großstadt ist die öffentlich zugängliche Bibliothek. Leben in der Stadt bedeutet Informationen zu tauschen und Geschichten zu erzählen. Die Bibliothek dokumentiert nicht nur beide Phänomene, sie befördert und beschleunigt sie auch.

In diesem Projekt wird Wien als moderne Stadt zusammen mit einer ihrer herausragenden Einrichtungen betrachtet. Nach Jahrhunderten wechselnder Bedeutung bezog die Universitätsbibliothek 1884 Räumlichkeiten im neueröffneten Gebäude der Universität an der Ringstraße. Mit eindrucksvoller Architektur wurde ein bedeutender, offener Ort in der Stadt geschaffen.

Die Mitarbeiter der Bibliothek haben neben ihrer bibliothekarischen Arbeit die Vermittlung ihrer Fächer in der wissenschaftlichen und allgemeinen Öffentlichkeit betrieben. Als Artefakte ihres gemeinsamen intellektuellen Schaffens werden die Kataloge der Bibliothek vorgestellt und zusammen mit den Beständen der Zeit als Beispiel für die materielle Kultur des Buches portraitiert. Durch Detailstudien an nachgelassenen Schriften und historischen Unterlagen der Einrichtung soll das Wirken dieser Persönlichkeiten in Bezug auf die Stadt und ihre Gesellschaft und die weltweite Vernetzung von Informationseinrichtungen beleuchtet werden.

In der Stadt stöbern – in der Welt blättern behandelt im Zeitraum 1884-1934 die Beziehung Wiens zu seiner Universitätsbibliothek anhand von Erlebnissen der Leser und Bibliothekare, anhand der neu geschaffenen öffentlichen Orte, anhand des Ineinandergreifens von Architektur, Information, Wissenschaft und Literatur.