Auslandspraktikum Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Projektleitung: Karen Schramm

Projektteam: Marlene Aufgebauer Orsolya Nagy

Fördergeber:
Österreichischer Austauschdienst

Website

Im Rahmen des Auslandspraktikums Deutsch als Fremdsprache unter der Leitung der Professur Deutsch als Fremdsprache Prof. Dr. Karen Schramm wird Studierenden der Germanistik und im Besonderen der Studienrichtung DaF/DaZ der Universitäten Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Salzburg und Wien jährlich ermöglicht, drei bis fünf Monate Deutsch als Fremdsprache an Universitäten im nicht deutschsprachigen Ausland zu unterrichten. Das theoretische Wissen, das die Studierenden im Laufe ihres Studiums erworben haben, kann in die Praxis umgesetzt und in realen Interaktionen erprobt werden. Sie erhalten Einblicke in die Lehr- und Lerntraditionen außerhalb Österreichs und können ihren Horizont erweitern. Die Betreuung durch Mentor*innen der Gastinstitutionen ermöglicht den Studierenden einerseits ihr didaktisches und methodisches Wissen zu erweitern und von den neuen Kolleg*innen zu lernen, andererseits liefert dieser fachliche Austausch auch den Professor*innen des Gastlandes neue Anregungen.

Das DaF-Auslandspraktikum bietet nicht nur in Hinblick auf die Erweiterung der fachlichen Kompetenzen viele Chancen, sondern es kann auch maßgeblich zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Wenn die Studierenden als angehende DaF/DaZ-Lehrer*innen selbst erfahren, wie es sich anfühlt, sich in einem Land zurechtfinden zu müssen, wenn sie die Landessprache kaum oder gar nicht beherrschen, können sie besser nachvollziehen, mit welchen Herausforderungen sich ihre zukünftigen Lerner*innen möglicherweise konfrontiert sehen. Eines der Ziele des Programms ist es, Erfahrungen im DaF-Unterricht zu sammeln. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist der Ausbau der kulturreflexiven Kompetenz.

Jeweils im Sommersemester werden die Studierenden in einem Vorbereitungskolloquium an der Universität Wien auf ihren Auslandsaufenthalt vorbereitet, können sich mit ehemaligen DaF-Auslandspraktikant*innen austauschen und erhalten individuelle Informationen zu der von ihnen aus über 60 Standorten ausgewählten Gastuniversität.

Für Studierende sind nähere Informationen zur Bewerbung hier verfügbar.

Neben der Vorbereitung im jährlichen Kolloquium für DaF-AuslandspraktikantInnen werden die Studierenden bei der Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Ansprechpersonen der Gastinstitution, während ihres Aufenthaltes im Gastland und auch in der Nachbereitung sowie in der schriftlichen Reflexion ihrer Erfahrungen in Form eines Praktikumsberichtes unterstützt.