Mag. Dr. Matthias Leichtfried

Matthias Leichtfried

Fachdidaktik Deutsch

Sekretariat: Barbara Scheffl

Institut für Germanistik
Universitätsring 1
1010 Wien

Stiege 5
2. Obergeschoss
Zimmer: O2.159

Tel: +43-1-4277-42142
E-Mail: matthias.leichtfried@univie.ac.at

Sprechstunde

Vorschau:

Juni 2024:

– Herausgeberschaft gemeinsam mit Stefan Krammer: IDE Themenheft „Künstliche Intelligenz im DU“

– Vortrag bei der Institutstagung Germanistik: „KI. Ko-Konstruktion. Kollaboration – Ein hochschuldidaktisches Lehrprojekt“

– Vortrag bei der POST-DOC-Akademie in Jena: „KI im Deutschunterricht – Ein empirisches Forschungsprojekt“

Veranstaltungen

Mai 2024:

– Gastvortrag an der Leibniz-Universität Hannover: „Hermetische KI verstehen? Hermeneutische Herausforderungen im Kontext der Lehrer:innenbildung im Fach Deutsch

– Fortbildung im Zuge des Österreich-Tages an der Ozel ALEV Okulları (Istanbul): „Sprachenlernen neu gedacht: KI im Klassenzimmer“

– Fortbildung an der österreichischen Auslandsschule St. Georgs-Kolleg (Istanbul): „Chancen und Limitationen von generativer KI im Kontext Schule“

April 2024:

– Webinar: KI im Deutschunterricht – Potentiale und Herausforderungen

– Webinar: KI in der Hochschullehre

– Webinar: KI im DaF-Unterricht (gemeinsam mit Katrin Hofmann)

März 2024:

– Podiumsdiskussion im Rahmen des Rektorstag zur Eröffnung der Semesterfrage „Wissen wir, was KI wissen wird?“ (Link zum Event)

– Interview im Zuge der Semesterfrage: Wissen wir, was KI wissen wird? Kurzvideo zu KI in der Lehre

– Vortrag an der Universität Belgrad (Online): Auf dem Weg zum Universalübersetzer – Fremdsprachenlernen im Zeitalter der KI

– Keynote bei der YML-Tagung (gemeinsam mit Florian Mayrhofer und Georg Wendt: „Digital presentation practices – Embodiment, Participation, Storytelling“ (Abstract)

Forschungsschwerpunkte

  • Deutschunterricht in einer Kultur der Digitalität
  • Generative künstliche Intelligenz und Deutschunterricht
  • Fake News und Desinformation als epistemologische Herausforderung
  • Literarische Unterrichtsgespräche
  • Performativitätstheoretische Deutschdidaktik
  • Ästhetik und (literar-)ästhetische Erfahrung
  • Soziologische Perspektiven auf den Deutschunterricht: Klasse, Milieu, Schicht, Bildungsgerechtigkeit

Curriculum vitae

Studienverlauf

Seit Mai 2023: Ausbildung zum Item-Rater für Grundschule am IQS Salzburg

Seit Oktober 2022: Zertifikatskurs „Teaching Competence Plus“ am CTL der Universität Wien

Okt. 2015 – Juli 2021: Doktoratsstudium der Philosophie                (Dissertationsgebiet Literaturdidaktik Deutsch); Titel der Dissertation: „Literaturdidaktische Perspektivierung von Theorien des Performativen am Beispiel literarischer Unterrichtsgespräche“ (Betreuer: Univ. Prof. Mag. Dr. Stefan Krammer; Note: Sehr gut)

Okt. 2008 – Jun. 2015: Lehramtsstudium UF Deutsch/Philosophie/Psychologie an der Universität Wien (Diplomstudium); Studienschwerpunkte: Neuere deutsche Literatur/Österreichische Gegenwartsliteratur/Ästhetik und Philosophie der Gegenwart; Titel der Diplomarbeit: „Lieben heute? Der Versuch einer Aktualisierung Günther Anders‘ Thesen in stetem Rückgriff auf gegenwärtige Positionen zum Thema Liebe mit besonderem Fokus auf Eva Illouz“ (Betreuer: Univ. Prof. Mag. Dr. Konrad Paul Liessmann; Note: Sehr Gut)

Berufliche Tätigkeiten

Seit Jän. 2022: Post-Doc am Institut für Germanistik im Bereich der Fachdidaktik Deutsch

Seit Okt. 2019:  LehrerInnenfortbildungsveranstaltungen (PH Salzburg, PH Linz, PH Wien)

Feb. 2017 – Jun. 2021: Universitätsassistent (prae-doc) am Institut für Germanistik im Bereich der Fachdidaktik Deutsch bei Univ.-Prof. Dr. Stefan Krammer

Sep. 2016 – Feb. 2022: Tätigkeit als Lehrer am GRG 17 Geblergasse in den Fächern Deutsch und Philosophie/Psychologie

Mär. 2015 – Jun. 2015: Studienassistenz am Institut für Germanistik bei Univ. Prof. Mag. Dr. Krammer

Mitgliedschaften

Seit März 2023: Mitglied der universitären Arbeitsgruppe „Künstliche Intelligenz in der Hochschullehre“

Seit Nov. 2018: Extended member der Forschungsplattform Research Platform Mediatised Lifeworlds. Young people’s narrative constructions, connections and appropriations

Seit Mai 2018: Mitglied des Vereins SDD

Seit August 2017: Mitglied des Vereins ÖFDD

Okt. 2017 – Jun. 2021: Fellow des Doktoratsprogramms Lehrer*innenbildung am ZLB

Preise und Stipendien

Media Literacy Award (2018): Auszeichnung in der Kategorie „Mediendidaktik“ für das schulische Projekt „Medien und Dystopie“

Stipendium Philosophicum Lech (2020): Gewinner eines Stipendiums für das Philosophicum Lech zum Thema „Als Ob – Die Kraft der Fiktion“ mit dem Essay „Versinken und Auftauchen: ein Gedanke zur Kraft der Fiktion“

Publikationsstipendium agora: Publikationsstipendium der Philologisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät für die Veröffentlichung der Dissertation „Literaturdidaktische Perspektivierung von Theorien des Performativen am Beispiel literarischer Unterrichtsgespräche“

Publikationsverzeichnis

Publikationsdatenbank u:cris

 

Leichtfried, Matthias; Mücke, Laura Katharina (2022): TikTok. Kurze Filme im Unterricht. In: Merlin, Dieter / Krammer, Stefan (Hg.): Themenband Kurze Filme. ide-extra. Informationen zur Deutschdidaktik, S. 96-108.

Krammer, Stefan; Leichtfried, Matthias; Pissarek, Markus (Hrsg.) (2021): Deutschunterricht im Zeichen der Digitalisierung. Innsbruck: Studienverlag: OA unter https://www.studienverlag.at/wp-content/uploads/sites/4/2021/08/9783706560955_bookblock.pdf

Leichtfried, Matthias; Urban Johanna (2021): Fake News und Falschinformationen als Thema im Deutschunterricht. Fachdidaktische Reflexionen anhand eines schulischen Forschungsprojekts. In: Krammer, Leichtfried, Pissarek (Hrsg.)

Leichtfried, Matthias; Urban, Johanna (2021): Digital Citizenship Education in der Praxis – das Projekt Digital Resistance. In: Augmented Democracy in der Politischen Bildung: Neue Herausforderungen der Digitalisierung. Wiesbaden: Springer VS, S. 85-100

Leichtfried, Matthias (2020): Vom Leib schreiben: Körpererfahrung im Modus des Literarischen. In: Deutschunterricht. Paule, G. (Hrsg.). Westermann Schulbuchverlag Deutschland, Band 1. S. 40-45

Leichtfried, Matthias (2019): Schule gestalten in einer Kultur der Digitalität. In: Komplexe Wirkung: Digitalisierung als Triebkraft einer veränderten Arbeitswelt. Waxmann Verlag GmbH, Band 8. S. 147-162

Krammer, Stefan; Leichtfried, Matthias (2019): Die Phänomene der Digitalisierung im Deutschunterricht, Tagungsband: „Retten uns die Phänomene?“: Lehren und Lernen im Zeitalter der Digitalisierung. Schön, L-H. & Lesk, S. (Hrsg.). 1 Aufl. Logos, Berlin, Band 14. S. 93-98

 

 

 

 

 

Aktivitäten

Mai 2024:

– Gastvortrag an der Leibniz-Universität Hannover: „Hermetische KI verstehen? Hermeneutische Herausforderungen im Kontext der Lehrer:innenbildung im Fach Deutsch

April 2024:

– Webinar: KI im Deutschunterricht – Potentiale und Herausforderungen

– Webinar: KI in der Hochschullehre

– Webinar: KI im DaF-Unterricht (gemeinsam mit Katrin Hofmann)

März 2024:

– Podiumsdiskussion im Rahmen des Rektorstag zur Eröffnung der Semesterfrage „Wissen wir, was KI wissen wird?“ (Link zum Event)

– Interview im Zuge der Semesterfrage: Wissen wir, was KI wissen wird? Kurzvideo zu KI in der Lehre

– Vortrag an der Universität Belgrad (Online): Auf dem Weg zum Universalübersetzer – Fremdsprachenlernen im Zeitalter der KI

– Keynote bei der YML-Tagung (gemeinsam mit Florian Mayrhofer und Georg Wendt: „Digital presentation practices – Embodiment, Participation, Storytelling“ (Abstract)

Februar 2024:

– Webinar Weltweit unterrichten: „KI im Fremdsprachenunterricht“

– – SCHILF am Gymnasium Theodor-Kramer-Straße: „Künstliche Intelligenz in der Schule – Perspektiven, Herausforderungen und didaktische Orientierung“

Jänner 2024:

– SCHILF zum Thema KI am Gymnasium Purkersdorf

– Fortbildung an der PH Wien: „Literatur zur Sprache bringen – Literarische Gespräche im DU“

– Vortrag im Rahmen der Mentor:innenausbildung an der PH Wien: “ Das Spannungsfeld Theorie und Praxis vor dem Hintergrund technologischer Innovationen“

– Fortbildung an der PH Steiermark: „Deutschunterricht im Zeichen der Digitalisierung“

– Impulsvortrag im Zuge der DaFWEBKON: „KI als Universalübersetzer – eine Prognose“ sowie Teilnahme an der Podiumsdiskussion: Sprachenlernen mit / trotz KI“

Dezember 2023: Vortrag im Rahmen des Österreichtages in Kairo (October 6 University): „Künstliche Intelligenz – Auf dem Weg zum Universalübersetzer“

Dezember 2023: Vortrag im Rahmen des Österreichtages in Kairo (Deutsches Haus): „Künstliche Intelligenz – Lernen über und mit Technologie“

November 2023: Workshop „Von Durkheim zu Deep Learning – KI in der Hochschuldidaktik“ am Institut für Soziologie

November 2023: Vortrag „Bücher, Bytes und Bibliotheken – Die Rolle der KI im Zusammenhang mit Lesen“ an der PH NOE

November 2023: Fortbildung „Digitalisierung des Deutschunterrichts“ an der PH Oberösterreich

Oktober 2023: Workshop „Generative KI: Chancen und Limitationen“ am Institut für Ostasienwissenschaften

September 2023: Vortrag bei der ÖFDD-Tagung „Kunst oder Leben?“ mit dem vorläufigen Titel: „Delectare oder Distinktion?“: Literatur im Spannungsfeld von Teilhabe und (klassistischer) Exklusion 

August 2023: Lehrer:innenfortbildung an der Deutschen Schule Budapest zum Thema „KI im Klassenzimmer – Einsatzmöglichkeiten generativer KI im (Deutsch-)Unterricht“

Juli 2023: Vortrag bei der Tagung „DeutschGPT – Konferenz zum Deutschunterricht in Zeiten von Chatbots und KI“ mit dem vorläufigen Titel „Generative KI als epistemologische Herausforderung. Deutschdidaktische Reflexionen zur Informationskompetenz im Zeitalter der KI“

Juli 2023: Inszenierte Materialität – Das Ausstellen der Materialität gedruckter Bücher in digitalen Praktiken“ – Gastvortrag an der TU Braunschweig im Rahmen der Ringvorlesung

Juli 2023: Workshop am Postgraduate Center – ZK Auslandslektorat. Weiterqualifizierung für Universitätslektor*innen 2023 mit dem Titel „Digitales Lernen“

Juni 2023:Chat-GPT: Grundlagen vor dem Hintergrund der Translationswissenschaft“ – Workshop am Institut für Translationswissenschaft

Juni 2023: „Digitale Textsouveränität mit Kindern einüben
#Multimodale Lernangebote #Kinderliteratur digital #digitale Leseförderung“ – KsL Symposium Strobl 2023: Workshop

Mai 2023:  „Fake News“: Demokratiepolitische Herausforderung im Zeichen technologischer Entwicklungen – Jean Monnet Ringvorlesung: Crises, Democracy and the Media in Europe (2023)

April 2023: Chat-GPT: Grundlagen – Workshop am Institut für Wirtschaftswissenschaften

März 2023:  Was ist CHAT-GPT und wie funktioniert es? – Informationsveranstaltung der SPL Germanistik

Nov. 2020: „Von Falschmeldungen und Fake News – Medienkompetenzen und Medienkritik im Deutschunterricht“ – Vortrag an der PH Wien

Nov. 2019: “Fake News” im Kontext digitaler Bürger_innenschaft Das Projekt Digital Resistance als Praxisbeispiel“ – Vortrag bei der Tagung „Augmented Democracy? : Politische Bildung in Zeiten der Digitalisierung“ in Wien
Mär. 2019: „Wie kann der Deutschunterricht auf die Herausforderungen des Journalismus in Zeiten der Digitalisierung reagieren? Fachdidaktische Reflexionen am Beispiel zweier schulischer Forschungsprojekte“ – Vortrag auf der Tagung des ÖFDD in Salzburg

Lehrveranstaltungen 2024W

Lehrveranstaltungen 2024S

Lehrveranstaltungen 2023W

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis