Vorlesungs­verzeichnis

Writing is Rewriting: Mit Strategie am eigenen Text arbeiten

980023 TS 2022W

Ansicht in u:find »

Vortragende der Germanistik:

Nächster Termin

Thursday, 12.01.2023 09:00-13:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG

 

Die Veranstaltung ist in Präsenz geplant. Falls sie aufgrund der zum Zeitpunkt aktuellen COVID-Bestimmungen nicht in Präsenz stattfinden kann, wird sie online abgehalten. Die Details werden Ihnen bei der Zuteilung bekanntgegeben.

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In den seltensten Fällen ist die erste Version bereits der abgabefertige Text. Schreiben heißt überarbeiten. Zentrale Ergebnisse wollen auf den Punkt gebracht werden, Argumentationen dürfen nicht verschenkt werden, wichtige Aussagen sollen nicht in Nebensätzen untergehen und hart erarbeitete Erkenntnisse nicht durch unverständliche Schachtelsätze unverständlich werden. Texte sollen aber auch fertig werden und nicht in der Endlosschleife ewigandauernder Überarbeitung hängen bleiben. Sinnvolle Überarbeitungsstrategien und eine Basiskompetenz in Textarbeit sind daher wichtige Voraussetzungen für eine wissenschaftliche Karriere.

In diesem praxisorientierten Kurs lernen die Teilnehmer*innen Basistechniken der Textarbeit kennen. Wir diskutieren die Grundregeln der Textverständlichkeit und setzen sie den Ansprüchen an einen wissenschaftlichen Stil gegenüber. Wir tauschen unsere Texte aus, geben einander Feedback und erfahren durch gemeinschaftliches Arbeiten an Texten mehr über effiziente Textarbeit und sinnvolle Überarbeitungsstrategien. Wir entwirren Schachtelsätze, erproben Vor- und Nacheile von Passivkonstruktionen, fragen uns, ob und was ein ,ich' in wissenschaftlichen Texten zu suchen hat und fühlen unseren Bindewörtern auf den Zahn.

Der Workshop wird von einem Moodle-Kurs begleitet, in dem alle relevanten Unterlagen, Beispiele, Übungsideen und interessante Links zu finden sind. Im Forum können Texte ausgetauscht und besprochen werden.