Vorlesungs­verzeichnis

Linguistische Pragmatik

420008 SE 2021W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende der Germanistik:

Aus persönlichen gesundheitlichen Gründen muss die Lehrveranstaltung rein digital stattfinden.

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Pragmatik ist die Lehre vom Handeln, Pragmalinguistik die Lehre vom Handeln mit Sprache. Es handelt sich nicht um eine eigene linguistische Disziplin, sondern um einen Betrachtungsaspekt von Sprache; grundsätzlich kann jedes Thema aus systemlinguistischem und pragmatischem Gesichtspunkt behandelt werden. Die Lehrveranstaltung soll allgemein in das Thema einführen und auch Spezialunterschungen betreiben. Ziel ist das bessere Verständnis von Kodierung und Dekodierung sprachlicher Handlungen.
Besonders Beachtung werden die Untersuchungsbereiche Präsuppositionen, Implikaturen und Implikationen, Textlinguistik, Gesprächsanalyse und Sprechakte finden.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referat(e), Mitarbeit, Übungen.

 

Literatur

Peter Ernst: Pragmalinguistik. Grundlagen, Methoden, Probleme. Berlin, New York: de Gruyter 2002.
Weitere Literatur wird laufend bekannt gegeben; selbstständiges Bibliografieren notwendig.

 

Prüfungsstoff

Es finden keine Prüfungen statt.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Referat 60%, Mitarbeit 20%, Übungen 20%