Vorlesungs­verzeichnis

Streit, Konflikt, Dissens als Gegenstand und Form der Geisteswissenschaften

420007 SE 2024S

Ansicht in u:find »

Moodle

Beginn 12.3. - Ende 30.6.;
Sitzungen:
12.3. 15: 30 online; 19.3. 15:30 online

Ab dem 9.4. als Blockveranstaltung, jeweils 15:30 bis 18:30:

9. und 23. April

7. und 21. Mai

4. und 18. Juni

Raum: Besprechungsraum Sensengasse 3a , 5 OG.

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Von der Agonistik und Eristik in der Antike bis zum Rap Battle heute hat Streit einen Platz in den Künsten und Wissenschaften. Es ist eine soziale Praxis, es ist eine Kunstform und es ist auch der Gegenstand wissenschaftlicher Betrachtung aus philosophischer und soziologischer Perspektive. Friedrich Nietzsche, Theodor W. Adorno, Georg Simmel oder Aleida und Jan Assmann sind nur einige der Denker*innen, die sich mit der Form und Funktion des Streits, des Dissens und des Konflikts beschäftigt haben. Die Spannweite der wissenschaftlichen Auseinandersetzung reicht von theoretischen bis zu konkreten methodischen Überlegungen. Zum Seminar sind alle Interessierten eingeladen. Wenn Ihr Dissertationsvorhaben einen Bezug zum Thema hat, umso besser – eine Voraussetzung ist dies jedoch nicht. Um Ihre Interessen am besten abzudecken, stelle ich eine Auswahl von Texten zur Verfügung, aus denen sich die Seminarteilnehmer*innen einen aussuchen können, der für sie relevant erscheint und den wird dann in der Gruppe diskutieren.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige und aktive Teilnahme
Übernehme der Expert*innerolle für einen selbst bestimmten Text
Eine Präsentation
Ein abschließendes Reflexionspapier von 5 Seiten

 

Literatur

Theoretische und methodische Texte zum Thema, die den Telnehmer*innen bei Moodle zur Verfügung gestellt werden

 

Prüfungsstoff

Grudlage sind die behandelten Texte und die Diskussionen im Seminar. Von den Teilnehmer*innen wird erwartet, dass die Ergebnisse des Seminars in die Reflexionspapiere einfließen

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die o.g. Leistungen müssen erbracht werden.
Die Übernehme der Expert*innerolle für einen selbst bestimmten Text, die Präsentation und das abschließende Reflexionspapier von 5 Seiten zählen jeweils 30%, die mündliche Aktivität weitere 10%