Vorlesungs­verzeichnis

Gender und Stimme - soziophonetische Perspektiven auf die Stimme als soziale Praxis

160173 PS 2022W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende der Germanistik:

Nächster Termin

Wednesday, 14.12.2022 10:45-12:15 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese LV ermöglicht den Studierenden, die menschliche Stimme in einem soziophonetischen Rahmen zu erforschen. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Aspekten von Gender und den sozialen Funktionen der Stimme, die sie in der Genderperfomance übernimmt. Die Studierenden haben die Möglichkeit sich mit verschiedenen Themen und Schnittpunkten von Gender und Stimme zu beschäftigen, bspw. Stereotype in gegenderten Stimmen, körperlose künstliche Stimmen, Transstimmen, etc. Kenntnisse über die Stimmproduktion und Stimmqualitäten werden zu Beginn vermittelt, ein Verständnis für grundlegende phonetische Phänomene ist jedoch von Vorteil.
Im Verlauf des Semesters sollen LV Segmente von den Studierenden selbst gestaltet werden, das beinhaltet einen klassischen Vortrag und Diskussion, sowie die Gestaltung eines interaktiven Teils.
Methoden: Präsentation und geleitete Diskussionen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Planung und Durchführung eines LV Segments (inkl. ausgearbeitetes Konzept)
- Vorbereitung|Besprechung von Literatur (Schwerpunkt liegt hier auf soziophonetischen Studien)
- Vortrag (Inhalt, Präsentation und Diskussion)
- Hausübungen (schriftliche Abgabe von ethnographischen Beobachtungen, sowie einer linguistischen Analyse)
- Teilnahme am LV Geschehen (Beteiligung an Diskussionen/Plenum)

 

Literatur

Auswahl (mehr tba):

Garellek, Marc (2019): The phonetics of voice. In William F. Katz & Peter F. Assmann (Hrsg.), The Routledge Handbook of Phonetics, 75–106. London ; New York: Routledge, Taylor & Fancis Group.

Podesva, Robert J. & Patrick Callier (2015): Voice Quality and Identity. Annual Review of Applied Linguistics 35. 173–194.

Podesva, Robert J. (2011): Gender and the social meaning of non-modal phonation types. Annual Meeting of the Berkeley Linguistics Society 37(1). 427.

Weirich, Melanie & Adrian P. Simpson (2018): Gender identity is indexed and perceived in speech. PLOS ONE 13(12). e0209226.

Weidman, Amanda (2014): Anthropology and Voice. Annual Review of Anthropology 43(1). 37–51.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Anwesenheit (Studierende dürfen max. zweimal untentschuldigt fehlen) & aktive (!) Mitarbeit (15%)
- Planung und Durchführung eines LV Segments (inkl. ausgearbeitetes Konzept) (60%)
- Hausübungen (25%)

Für eine positive Beurteilung der LV sind 60% erforderlich.
1 (sehr gut) -- 90-100%
2 (gut) -- 89--81%
3 (befriedigend) -- 80-71%

-------
Unbedingt: Einführung in die Phonetik und Phonologie (StEOP-Pflichtmodul 3)
Optional: Verständnis für akustische Phonetik