Vorlesungs­verzeichnis

Neuere deutsche Literatur: Der literarische Kanon und seine Diskussion

100255 MA 2008W

Ansicht in u:find »

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar ist für Studierende des UF Deutsch besonders geeignet.

Ein literarische Kanon legt fest, welche Werke eine Nation oder Gruppe für wertvoll hält und an Leser vermitteln möchte. Für den Deutschunterricht spielt der Kanon deshalb eine zentrale Rolle. Da sich Kanones verändern oder gezielt erneuert werden, gehört die Kenntnis ihrer Entstehungs- und Wandlungsprozesse zu den Voraussetzungen sinnvoller Literaturvermittlung.

 

Literatur

Zur Einführung ist die Lektüre der einschlägigen Beiträge in folgenden Bänden sinnvoll:
H.L. Arnold/H. Detering (Hg.), Grundzüge der Literaturwissenschaft (dtv 30171);
K.M. Bogdahl/H. Korte (Hg.), Grundzüge der Literaturdidaktik (dtv 30798);
H.L. Arnold (Hg.), Literarische Kanonbildung (Sonderbd. Text + Kritik).