Vorlesungs­verzeichnis

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache: Grammatikvermittlung (DaF 2)

100219 PS 2009S

Ansicht in u:find »

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Darstellung und Beschreibung ausgewählter Strukturen bzw. Lernprobleme des Deutschen aus DaF/DaZ-spezifischer Perspektive; Orientierung an aktuellen Lernergrammatiken und DaF/DaZ-Lehrwerken; Präsentation und Diskussion unterschiedlicher Vermittlungsmethoden und -techniken

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme (3 der 4 Blöcke sind obligatorisch); Mitarbeit; Test zur DaF-Grammatik in der 3.Einheit Verfassen einer praxisorientierten PS-Arbeit (auch zu zweit möglich) bis Semesterende (oder auch später)

 

Literatur

Empfohlene Lernergrammatik
Hering, Axel et al. (2002). em. Übungsgrammatik Deutsch als Fremdsprache. Hueber.
Empfohlene Aufsätze
Grundlegend:
Boeckmann, Klaus-Börge (2008). Der Mensch als Sprachwesen ¿ das Gehirn als Sprachorgan. In: Fremdsprache Deutsch 38, 5-11.
Fandrych, Christian (2005). Schauplatz: Wortstellung ¿ wichtige Regeln und Tendenzen. In: Fremdsprache Deutsch 32, 12-18.
Schifko, Manfred (2008). "... oder muss ich expliziter werden?" Formfokussierung als fremdsprachendidaktisches Konzept: Grundlagen und exemplarische Unterrichtstechniken.
In: Fremdsprache Deutsch 38, 36-45.
Vertiefend:
Portmann-Tselikas, Paul R. (2003). Aufmerksamkeit statt Automatisierung. Überlegungen zur Rolle des Wissens im Fremdsprachenunterricht. In: German as a Foreign Language 2/2003, 29-58, http://www.gfl-journal.de/2-2003/portmann-tselikas.pdf

 

Prüfungsstoff

Größtenteils Lehrendenvortrag (über Powerpoint), dazwischen Diskussions- und Gruppenarbeitsphasen;
Lernunterlagen zum Grammatikstoff bzw. zu Aufgabenstellungen und Vermittlungstechniken werden zur Verfügung gestellt

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden können
- die Unterschiede zwischen einer schulgrammatisch-linguistischen und einer fremdsprachlichen Betrachtungsweise der deutschen Grammatik benennen und erklären;
- die Rolle bewusst machender Spracharbeit in einem kommunikativ-interkulturellen Fremdsprachenunterricht bestimmen und diesbezügliche Lernziele festlegen;
- Unterrichts- und Arbeitsmaterialien für den Grammatikunterricht DaF/DaZ auffinden, evaluieren und analysieren;
- adäquate Aufgaben- und Übungsformen sowohl für expliziteren (¿klassischen¿) als auch impliziteren (Stichwort ¿Formfokussierung¿) Grammatikunterricht einsetzen, adaptieren und selbstständig (weiter-)entwickeln.