Vorlesungs­verzeichnis

Masterseminar DaZ: Aneignung des Deutschen im Dialekt-Standard-Kontinuum

100205 SE 2023W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In Österreich wird nicht nur Standarddeutsch gesprochen... auch Deutschlernende sind vom Dialekt-Standard-Kontinuum des Deutschen umgeben. Das Ziel der Lehrveranstaltung ist es, dass sich die Studierenden einen Überblick über Phänomene des Dialekt-Standard-Kontinuums verschaffen, dass sie die Aneignung der deutschen Sprache im Kontext dieser Heterogenität des Deutschen eruieren, diese verstehen und in Konzeptionen der Deutschvermittlung überführen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Textlektüre und -bearbeitungen
- Datenerhebungen
- Analysen
- Entwicklung von Ideen für die Deutschvermittlung
- Seminararbeit

 

Literatur

In der Lehrveranstaltung wird als Hauptquelle das folgende Handbuch verwendet; weitere Literatur kommt hinzu und wird auf Moodle bereitgestellt bzw. bekannt gegeben.

Dannerer, Monika et al. (2021): Variation im Deutschen: Grundlagen und Vorschläge für den Regelunterricht. Münster et al.: Waxmann (= FörMig Material 11).

 

Prüfungsstoff

Es müssen die oben genannten Leistungen erbracht werden. Bitte verwenden Sie für Ihre Arbeiten größtenteils die Seminarliteratur; gerne können Sie weitere selbst recherchierte einschlägige Literatur einbeziehen.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.
- Kommentierung zweier wissenschaftlicher Artikel (je ca. 3 Seiten; 10%)
- Erhebung von Daten (20%)
- Analyse der Daten (10%)
- Entwicklung von Vorschlägen für die Deutschvermittlung (10%)
- Seminararbeit (Haupttext 25 Seiten) zu einer Fragestellung aus den Inhalten des Seminars (50%)
Um das Seminar positiv abzuschließen, müssen mindestens 60 Punkte erreicht werden.

Umfang der Abschlussarbeiten: Seminararbeiten 25 Seiten Haupttext

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

Umfang der Abschlussarbeiten: Seminararbeiten 25 Seiten Haupttext