Vorlesungs­verzeichnis

DaZ: Sprachliche Bildung und Sprachförderung

100194 UE 2022W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Wednesday, 12.10.2022 15:00-18:15 Seminarraum 4 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Was bedeutet es, sich Deutsch als eine 'zweite' oder 'weitere' Sprache im schulischen Kontext in der Migrationsgesellschaft anzueignen? Wer spricht/lernt überhaupt DaZ und warum ist dies bedeutsam für Bildungserfolg? Was ist der Unterschied zwischen sprachlicher Bildung und Sprachförderung und was hat das mit Sprachkompetenzdiagnosen zu tun? Wie kann ich meinen Unterreicht sprachreflexiv gestalten und welche Ziele sind damit verbunden?
Mit diesen und weiteren Fragen im Handlungsfeld Deutsch als Zweitsprache werden wir uns in der Übung mittels Diskussionen von Forschungsliteratur, Übungen, fachlicher Inputs, Reflexionen und Präsentationen befassen.
Schwerpunkte:
• Sprachlehr-/-lernkontexte: Kategorisierungen von Sprachen und Sprecher:innen
• Spracherwerbshypothesen und Alltagsmythen zu mehrsprachiger Sprachaneignung
• Deutsch als: Alltagssprache – Fachsprache – Bildungssprache
• Sprachkompetenzdiagnostische Verfahren und ihre Anwendungskontexte
• sprachreflexiver (Fach-)Unterricht und durchgängige Sprachbildung
• Deutsch in der Migrationsgesellschaft

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

Lektüre- und Reflexionsaufgaben, Vertiefungsübungen
Analyse eines sprachkompetenzdiagnostischen Verfahrens und Ergebnispräsentation (Gruppenarbeit)
aktive Teilnahme an der LV
aktive Mitgestaltung von Diskussionen (in den Einheiten und/oder via Padlet)

 

Literatur

Literatur
Wird im Seminar genau besprochen und auf Moodle zur Verfügung gestellt. Auswahl:

Ahrenholz, Bernt & Oomen-Welke, Ingelore (2019, Hrsg.): Deutsch als Zweitsprache. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren,

Gogolin, Ingrid & Lange, Imke unter Mitarbeit von Dorothea Grießbach (2010): Durchgängige Sprachbildung. Eine Handreichung. FörMig-Reihe. Münster u. a.: Waxmann.

Jeuk, Stefan & Settinieri, Julie (2019, Hrsg.): Sprachdiagnostik Deutsch als Zweitsprache. Ein Handbuch. Berlin/Boston: De Gruyter.

Mecheril, Paul unter Mitarbeit von Veronika Kourabas und Matthias Rangger (2016): Handbuch Migrationspädagogik. Weinheim & Basel: Beltz.

Tajmel, Tanja & Hägi-Mead, Sara (2017): Sprachbewusste Unterichtsplanung: Prinzipien, Methoden und Beispiele für die Umsetzung. FörMig-Reihe. Münster u. a.: Waxmann.

 

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Interesse an der Thematik und Bereitschaft sich kritisch-reflexiv mit den genannten Schwerpunkten auseinanderzusetzen
regelmäßige und aktive Teilnahme (Bitte beachten Sie, dass diese UE geblockt stattfindet und Sie daher nur eine ganze Sitzung fehlen dürfen (=2 Einheiten). Das Fernbleiben einer vollen weiteren Einheit ist nur in begründeten Fällen und durch eine Leistungskompensation möglich)
Abgabe der individuellen Aufgaben/Übungen auf Moodle (gesamt: 5)
Ergebnispräsentation: Analyse eines sprachkompetenzdiagnostischen Verfahrens (Gruppenarbeit)

Beurteilungsmaßstab (max. 100 Punkte):
individuellen Aufgaben/Übungen: 50 Punkte
Gruppenpräsentation: 25 Punkte
Mitarbeit: 25 Punkte

Notenschlüssel:
Sehr gut: 90-100 Punkte
Gut: 79-89 Punkte
Befriedigend 68-78 Punkte
Genügend: 56-67 Punkte
Nicht genügend: 0-55 Punkte