Vorlesungs­verzeichnis

NdL: Technik der Gedichtlektüre

100163 KO 2024S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Montag, 27.05.2024 11:30-13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Erfordert das Lyrische eigene Lesetechniken? Konzentriert sich im Lyrischen das Verständnis und Wissen von Sprache? Ist das sogenannte „lyrische Ich“ vielleicht nichts anderes als eine spezifische Form der Grammatikalisierung? Das Konversatorium hat vor, verschiedenen Gedichten des 20. Jahrhunderts nachzugehen (von Rilke und Kraus, Brecht über Paul Celan und Ingeborg Bachmann bis hin zu Barbara Köhler und Ann Cotten). Auf der Grundlage von Roman Jakobsons bahnbrechender Studie zur „Linguistik und Poetik“ werden dabei jeweils Funktion und Bedeutung der Gedichtkonstituenten wie Vers, Reim, Strophe etc. herausgearbeitet. Texte der genannten Autorinnen, die sich mit dem eigenen Gedichterschreiben beschäftigen, werden nach Maßgabe der zeitlichen Möglichkeiten zugezogen. Änderungen aufgrund der Teilnehmerinnenzahl und Interessenslage im Seminar sind vorbehalten.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungsfeststellung erfolgt über mehrere, auch während des Semesters zu erbringende Leistungen: schriftliche wie mündliche Mitarbeit wird selbstverständlich vorausgesetzt; am Abschluß steht ein mündliches Gespräch über die gemeinsame Text-Arbeit im Konversatorium.

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

Dieter Burdorf, Einführung in die Gedichtanalyse. Stuttgart: Metzler 2015. Texte für die einzelnen LV-Einheiten werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

 

Prüfungsstoff

Siehe oben!

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.