Vorlesungs­verzeichnis

Einführung in die Literaturwissenschaft: Heinrich von Kleist

100153 EU 2022W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Friday, 09.12.2022 15:00-16:30 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die EU Einführung in die Literaturwissenschaft vermittelt exemplarisch und praxisorientiert literaturwissenschaftliche Textanalyse. Der textanalytische Schwerpunkt wird ergänzt durch die Vermittlung fachspezifischer Schlüsselqualifikationen des wissenschaftlichen Arbeitens (Recherche, Zitierregeln, Umgang mit Fachliteratur).

Im Zentrum der Einführung steht Heinrich von Kleist (1777–1811). Seine Erzählungen (z. B. Das Beben der Darstellung und Die Marquise von O), Trauer- und Lustspiele (z.B. Penthesilea und Der zerbrochene Krug…), aber auch seine Essays (Über das allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden) nicht nur eine Herausforderung für das zeitgenössische Publikum gewesen ist, sondern auch die Literaturwissenschaft immer wieder dazu animiert hat, die für ihre Analysen elementaren Kategorien zu problematisieren und zu erweitern.

Wie arbeite ich an einem literarischen Text? Wie bereit ich mich vor, um in einem Seminar über einen literarischen Text gemeinsam diskutieren zu können? Was ist überhaupt eine literaturwissenschaftliche Frage an einen Text? Wie finde ich Forschungsliteratur, die mich in der Formulierung meiner Frage an einen Text weiterhilft? – Während der Lektüre von ausgewählten Texten aus Kleist Werk wollen wir uns diesen Fragen gemeinsam annähern. In der EU Einführung wollen wir also nicht nur die selbstständige Lektüre von literarischen Texten üben und eigene Fragestellungen formulieren lernen, sondern uns auch die dafür notwendigen Mittel zur Recherche von Sekundärliteratur aneignen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Grundvoraussetzung sind regelmäßige Anwesenheit, aktive Mitarbeit sowie die termingerechte Lektüre der Pflichtliteratur (sowohl Primär- als auch Sekundärliteratur).

Die Gesamtnote ergibt sie auch 3 Leistungen:
– Abgabe von drei kürzeren Hausübungen
– Abgabe zu einem literaturwissenschaftlichen Exposé zu einem literaturwissenschaftlichen Thema mit Bezug zu Heinrich von Kleist
– Abschlusstest

 

Literatur

Die Primärliteratur wird in der ersten Einheit bekanntgegeben.

 

Prüfungsstoff

Lehrveranstaltungsinhalte und besprochene Literatur

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').