Vorlesungs­verzeichnis

SpraWi: Deixis

100145 SE-B 2021W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Als Deiktika werden gemeinhin solche sprachlichen Ausdrücke bezeichnet, deren Referent nur in Kenntnis der konkreten Äußerungssituation identifiziert werden kann. In "Hier war ich gestern schon" muss ich wissen, wer wo wann spricht, wenn ich wissen will, auf welchen Ort "hier" referiert (Lokaldeixis), auf welchen Zeitraum bzw. -punkt "gestern" referiert (Temporaldeixis) und auf welche Person "ich" referiert (Personaldeixis). Daneben sollen auch Text- und Diskursdeixis und deren problematische Abgrenzung von Anaphern beleuchtet werden. Die ersten drei LV-Einheiten werden der Vermittlung von Grundlagenwissen gewidmet sein; der Rest des Semesters wird mit Referaten bestritten.

 

Literatur

Karl Bühler: Sprachtheorie. Jena, 1934.
Gabriele Diewald: Deixis und Textsorten im Deutschen. Tübingen, 1991.
Veronika Ehrich: Hier und Jetzt. Studien zur lokalen und temporalen Deixis im Deutschen. Tübingen, 1992.
Charles Fillmore: Lectures on Deixis. Stanford, 1997.
Marie-Hélène Viguier (Hrsg.): Deixis und Deiktika im Deutschen. Tübingen, 2021.

Hinweis: In so gut wie allen Einführungen in die Pragmatik gibt es ein Kapitel zur Deixis, so z.B. in Levinson: Pragmatics, erstmals 1983 erschienen, seither viele Auflagen oder Meibauer: Pragmatik, erstmal 1974 erschienen, 2. Auflage 2001.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

Umfang der Abschlussarbeiten: Bachelorarbeiten 30 Seiten Haupttext

Die Gesamtnote setzt sich folgendermaßen zusammen:
50% = schriftliche Arbeit
25% = Mitarbeit
25% = Referat

1= 88+
2= 76+
3= 64+
4 = 51+