Vorlesungs­verzeichnis

NdL: Der Briefroman

100140 SE-B 2022W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Friday, 09.12.2022 11:30-13:00 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dem Seminar wollen wir die kurze, aber gewichtige Geschichte des deutschen Briefromans rekonstruieren. Dafür wenden wir uns ihren wohl drei wichtigsten Beispielen dieser Gattung zu: La Roches Geschichte des Fräuleins von Sternheim, Goethes Die Leiden des jungen Werther und Hölderlins Hyperion. Anhand dieser Texte wollen wir nicht nur der Frage nachgehen, weshalb gerade das Medium des Briefs sowohl zur Entstehung der Empfindsamkeit als auch zur Problematisierung ihrer Prämissen beitragen konnte. Mit einem abschließenden Blick auf Friedrich Schlegels „Brief über den Roman“ wollen wir auch diskutieren, wie der Roman um 1800 die Konvention des Briefromans zwar verabschiedet, die wesentlichen Aspekte seiner Form aber in sich integriert hat.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

Sophie von La Roche: Geschichte des Fräuleins von Sternheim (reclam) ISBN: 3150079349
Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des jungen Werthers (reclam) ISBN: 3150097622
Friedrich Hölderlin: Hyperion oder der Eremit in Griechenland (Suhrkamp) ISBN: 9783458320654

Alle anderen Texte werden auf dem Kurs-Moodle zur Verfügung gestellt.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Umfang der Abschlussarbeiten: Bachelorarbeiten 30 Seiten Haupttext