Vorlesungs­verzeichnis

ÄdL: Jenseitsreisen

100139 SE-B 2024S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Donnerstag, 27.06.2024 09:45-11:15 Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Bachelorseminar erkundet literarische Darstellungen von Jenseitsräumen anhand von antiken und mittelalterlichen Texten. Dabei werden die antike Schattenwelt, aber auch christliche Jenseitsorte wie Himmel und Hölle dargestellt. Neben der Primärtextlektüre verlangt das Seminar auch ein hohes Maß an Bereitschaft, sich mit raumtheoretischen Konzepten auseinanderzusetzen. Das Seminar hat in diesem Sinn nicht nur einen literarhistorischen, sondern auch einen kulturtheoretischen Anspruch, der es verlangt, auch und vor allem interdisziplinär zu denken. Die klassisch germanistische Perspektive verbindet sich mit aktuellen Fragen der Raumkonstruktion, die sich in Bachtins Begriff vom "Chronotopos" auch mit der Konstitution von Zeit überschneiden, was insbesondere im Blick auf Jenseitsräume, die die Zeitlichkeit auch aufzuheben versuchen, ein spannendes Forschungsthema ist.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

Für das Seminar wird ein Reader zusammengestellt, der Anfang März in der Buchhandlung Facultas im NIG zur Verfügung stehen wird.

 

Prüfungsstoff

Regelmäßige Anwesenheit.
Aktive Mitarbeit in jeder Sitzung.
Gestaltung der Diskussionsgrundlage für eine Einheit mit einem Handout.
Sitzungsprotokoll einer Einheit.
Verfassen der Bachelorseminararbeit bis zum 15. September 2024.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

Umfang der Abschlussarbeiten: Bachelorarbeiten 30 Seiten Haupttext