Vorlesungs­verzeichnis

Einführung in die Literaturwissenschaft: Robert Walser

100131 EU 2021W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die EU Einführung in die Literaturwissenschaft vermittelt exemplarisch und praxisorientiert literaturwissenschaftliche Textanalyse. Der textanalytische Schwerpunkt wird ergänzt durch die Vermittlung fachspezifischer Schlüsselqualifikationen des wissenschaftlichen Arbeitens (Recherche, Zitierregeln, Umgang mit Fachliteratur) und der Editionswissenschaft.

In der EU Einführung in die Literaturwissenschaft werden
-) methodische Grundlagen sowie das dazugehörige literaturwissenschaftliche Begriffsinventar erarbeitet und angewendet, um eine systematische Beschreibung und Analyse literarischer Texte zu ermöglichen,
-) literarische Texte gelesen und nach literaturwissenschaftlichen Kategorien beschrieben und analysiert,
-) Sensibilität und Problembewusstsein im Umgang mit literarischen Texten gefördert, um einen selbständigen, reflektierten und kritischen Umgang mit literarischen Texten zu ermöglichen,
-) Grundkenntnisse in der Editionswissenschaft vermittelt,
-) Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens in der Literaturwissenschaft vermittelt und an konkreten Aufgabenstellungen praktisch erprobt,
-) Bewusstsein und Verantwortung für eine Ethik des wissenschaftlichen Handelns (Stichwort: Plagiat!) geschaffen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Regelmäßige Anwesenheit + aktive Mitarbeit
2. Termingerechte Lektüre der Pflichtliteratur
3. Referat und Thesenblatt
4. Abschlussarbeit (=verschriftlichtes Referat; Abgabe in der letzten Einheit)
5. Kleiner schriftlicher Abschlusstest

 

Literatur

Eventuell vorab zu besorgen:
Heinz Schlaffer: Geistersprache. Zweck und Mittel der Lyrik. Stuttgart: Reclam 2015. (Reclam Taschenbuch Nr. 20351)
Weitere Primär- und Sekundärliteratur wird in der Lehrveranstaltung bekanntgegeben bzw. auf der Lernplattform zur Verfügung gestellt.

 

Prüfungsstoff

Besprochene Literatur und Lehrveranstaltungsinhalte.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

Alle im Bereich "Leistungskontrolle" genannten Teilleistungen müssen für einen positiven Abschluss der Übung bestanden werden.