Vorlesungs­verzeichnis

Masterarbeit Neuere Deutsche Literatur

100130 SE 2023W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar richtet sich an Master-Studierende der Neueren deutschen Literatur- und Kulturwissenschaft, die hier die Möglichkeit erhalten sollen, ihre geplanten oder bereits vorangeschrittenen Abschlussarbeiten vorzustellen und in einem offenen, konstruktiven Umfeld zu diskutieren. Im Vordergrund stehen dabei zum einen die individuellen Projekte, Interesselagen und Fragestellungen. Zum anderen werden wir – eng darauf abgestimmt – grundlegende Texte zur Methodologie und Theorie der Literaturwissenschaften heranziehen und gemeinsam besprechen. In diesem Sinn soll der erste Termin dazu dienen, eine Verständigung über die Anliegen und Interessen der TeilnehmerInnen herzustellen; darauf aufbauend wird das Programm für das Semester erstellt.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige Anwesenheit und aktive Teilnahme an den Sitzungen
- Vorstellung der eigenen Masterarbeit in Form von exemplarischen Arbeitsproben; zusätzlich sollten aussagekräftige begleitende Materialien bereitgestellt werden (Handout, kommentierte Kurzbibliographie mit fünf (oder mehr) relevanten Forschungstexten; gegebenenfalls auch Auszüge aus Primärtexten)

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

- regelmäßige, aktive und konstruktive Teilnahme an den Sitzungen; einschließlich der vorangehenden genauen Lektüre der je bereitgestellten Texte
- das Vorstellen der eigenen Masterarbeit (Abstract und/oder Arbeitsproben; Termin wird in der ersten Sitzung vereinbart)
- die entsprechenden Textvorlagen sollten (via Moodle) mindestens 5 Tage vor dem Präsentationstermin verfügbar sein
- über die eigene Präsentation hinaus wird erwartet, dass die Bereitschaft zur Respondenz bzgl. anderer Forschungsvorhaben besteht, d.h. ein kritischer und konstruktiver Kommentar zur Präsentation eines/einer anderen TeilnehmerIn des Seminars