Vorlesungs­verzeichnis

ÄdL: Minnesang

100127 KO 2024S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Donnerstag, 27.06.2024 16:45-18:15 Seminarraum 4 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgehend von der Textsammlung "Des Minnesangs Frühling" lesen wir einzelne Texte möglichst genau. Dabei geht es auch um ein experimentelles Lesen, also um das Austesten verschiedener literaturtheoretischer Herangehensweisen. Dazu werden aktuelle literatur- und kulturwissenschaftliche Positionen der Mediävistik rezipiert und kritisch diskutiert. Da das KO auch der Vorbereitung auf den Abschluss des Masterstudiums dient, ist insbesondere die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Methoden zentral - insbesondere, weil dieses Thema unabhängig von den zugrunde liegenden Primärtexten immer als große Hürde wahrgenommen wird. Entsprechend kann das Semesterprogramm auch die Wünsche und Fragen aller Teilnehmenden berücksichtigen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

Bitte kaufen:
Des Minnesangs Frühling. Bearbeitet v. Hugo Moser und Helmut Tervooren. Stuttgart 1988.

 

Prüfungsstoff

Regelmäßige engagierte Teilnahme.
Bereitschaft zur Lektüre auch komplexer Texte, sowohl im Bereich der Primär- als auch der Sekundärliteratur.
Den Abschluss bildet eine mündliche Prüfung, die mittels Thesenblatt und einem thematischen Schwerpunkt vorbereitet wird. Zeitpunkt: Ende Juni / Anfang Juli.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

Die Leistungsfeststellung erfolgt über mehrere, auch während des Semesters zu erbringende Leistungen. Am Ende des Semesters steht eine mündliche Prüfung über die erarbeiteten Inhalte und die Semesterlektüre.