Vorlesungs­verzeichnis

VO Gegenwartsliteratur

100125 VO 2022S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Tuesday, 31.01.2023 16:45-18:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung gibt einen Einblick in die Vielfalt und aktuelle Tendenzen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur seit der Jahrtausendwende. Nach einer einführenden Problematisierung des Begriffs der Gegenwartsliteratur und einem Aufriss des literarischen Feldes der literarischen Felder? der deutschsprachigen Länder soll der Blick auf ästhetische Formen und Schreibweisen in Lyrik, Prosa und Dramatik gerichtet werden, auch unter Berücksichtigung wichtiger Debatten wie die um Diversität oder größerer ‚Trends‘ wie autofiktionales Erzählen. In Weiterführung einer feldanalytischen Perspektive soll es nicht zuletzt darum gehen, die jeweilige Position der Autor*innen und Schreibweisen im literarischen Feld zu befragen: wo konstituiert sich die ‚Avantgarde‘ der Gegenwart? Welche Schreibweisen orientieren sich eher am Mainstream der ‚neuen Lesbarkeit‘? Oder ist eine solche Unterscheidung in der Gegenwart ganz obsolet? Neben etablierten ‚Klassikern‘ wie den Literaturnobelpreisträgern Herta Müller, Elfriede Jelinek und Peter Handke werden auch jüngere Positionen (Anna Albinus, Monika Rinck, Kathrin Röggla, Clemens J. Setz) behandelt.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Klausur (mindestens zwei Termine): am Ende des Sommersemesters und zu Beginn des Wintersemesters. Bei der Klausur ist ein Wörterbuch (in Printform) für Erasmusstudierende erlaubt.

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

Silke Horstkotte: Gegenwartsliteratur. Eine Einführung. Stuttgart: Metzler 2016.

Primärtexte zur Lektüre:
Prosa
W.G. Sebald: Austerlitz
Herta Müller: Atemschaukel
Anke Stelling: Bodentiefe Fenster
Sherko Fatah: Der letzte Ort
Anna Kim: Die große Heimkehr
Anna Albinus: Revolver Christi
Theater

Peter Handke: Immer noch Sturm
Elfriede Jelinek: Nach Nora
Kathrin Röggla: normalverdiener
Ferdinand Schmalz: jedermann (stirbt)
Clemens Setz: Flüstern in stehenden Zügen
***
Die Texte zum Lyrik-Teil werden zu Semesterbeginn auf Moodle bereitgestellt.

 

Prüfungsstoff

angegebene Texte und Vorlesungsinhalt; Handouts und Power Point-Präsentationen zu den Vorlesungen werden auf Moodle gestellt.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ausreichende Grundkenntnisse in allen in der Vorlesung besprochenen Themen, Lektüre der literarischen Texte, kontextuelles Überblickswissen, eigenständige Fähigkeit zur Analyse und Beurteilung.