Vorlesungs­verzeichnis

NdL: Gegenwartsliteratur und Literaturbetrieb

100122 KO 2022W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Wednesday, 07.12.2022 15:00-16:30 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9

 

Voraussichtliche Termine für Lesungen und Gespräche (Noch Änderungen möglich!)
25.10. 19:00 Alte Schmiede: Zur Einkommenssituation von Schriftsteller:innen
3.11. 15:00 Alte Schmiede: Gespräch mit Lorenz Langenegger
3.11. 19:00 Alte Schmiede: Lesung Lorenz Langenegger: Was man jetzt noch tun kann
6.12. 15:00 ÖGfL: Gespräch mit Daniel Wisser
6.12. 19:00 ÖGfL: Lesung Daniel Wisser: Die erfundene Frau
19.1. 19:00 Literaturhaus: Lesung Raphaela Edelbauer: Die Inkommensurablen

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung werden wir uns aus mehreren Perspektiven mit den Schreibweisen, Arbeitsverhältnissen und institutionellen Rahmenbedingungen der Gegenwartsliteratur beschäftigen. Wir werden neu erschienene Bücher lesen und diskutieren, Lesungen der Autor:innen in den wichtigsten Veranstaltungsorten für Literatur in Wien besuchen - in der Alten Schmiede, im Literaturhaus und in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur - und wir werden dort mit den Veranstalter:innen und den Autor:innen sprechen. Darüber hinaus wird es um die Rolle von Literaturpreisen, Literaturagenturen und der Literaturkritik im modernen Literaturbetrieb gehen und darum, welche Handlungsspielräume Autorinnen und Autoren darin haben.
Da mehrere externe Veranstaltungen auf dem Programm des Konversatoriums stehen, sind drei bis vier VERPFLICHTENDE Abendtermine vorgesehen (Lesungen!). Es wird von den Teilnehmenden diesbezüglich eine gewisse Flexibilität erwartet.

Voraussichtliche Termine für Lesungen und Gespräche (Noch Änderungen möglich!)
25.10. 19:00 Alte Schmiede: Zur Einkommenssituation von Schriftsteller:innen
3.11. 15:00 Alte Schmiede: Gespräch
3.11. 19:00 Alte Schmiede: Lesung Lorenz Langenegger: Was man jetzt noch tun kann
6.12. 15:00 ÖGfL: Gespräch
6.12. 19:00 ÖGfL: Lesung Daniel Wisser: Die erfundene Frau
19.1. 19:00 Literaturhaus: Lesung Raphaela Edelbauer: Die Inkommensurablen

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Anwesenheit und aktive Beteiligung an den Diskussionen
Termingerechte Lektüre der Pflichtliteratur
Verfassen von Literaturkritiken
Ausarbeitung von Fragen an die Autor:innen
Verfassen eines Protokolls
Mündliche Abschlussprüfung

 

Literatur

Folgende Texte müssen Sie termingerecht gelesen haben und in die jeweilige Sitzung mitnehmen:
Bis 12.10. Carolin Amlinger: Schreiben. Eine Soziologie literarischer Arbeit (Suhrkamp) - Ausschnitte auf Moodle
Bis 19.10. Lorenz Langenegger: Was man jetzt noch tun kann (Jung und Jung);
Bis 16.11. Daniel Wisser: Die erfundene Frau (Luchternhand);
Bis 11.1. Raphaela Edelbauer: Das flüssige Land (Klett-Cotta)
Bis 25.1. Raphaela Edelbauer: Die Inkommensurablen (Klett-Cotta)

Weiterführende Literatur
David-Christopher Assmann, Poetologien des Literaturbetriebs. Szenen bei Kirchhoff, Maier, Gstrein, Händler, Berlin 2014.
Brigitte E. Jirku, Marion Schulz (Hg.), Fiktionen und Realitäten. Schriftstellerinnen im
deutschsprachigen Literaturbetrieb, Frankfurt/M. 2013.
Philipp Theisohn, Christine Weder (Hg.), Literaturbetrieb. Zur Poetik einer Produktions-gemeinschaft, München 2013.
Heinz Ludwig Arnold/Matthias Beilein (Hg.), Literaturbetrieb in Deutschland, München 2009.
Torsten Hoffmann, Gerhard Kaiser (Hg.), Echt inszeniert. Interviews in Literatur und Literaturbetrieb, Paderborn 2014.
Markus Joch u. a. (Hg.), Mediale Erregungen? Autonomie und Aufmerksamkeit im Literatur- und Kulturbetrieb der Gegenwart, Tübingen 2009.
Harun Maye, „Eine kurze Geschichte der deutschen Dichterlesung“, in: Sprache und Literatur 2 (2012), S. 38-49.
Bodo Plachta, Literaturbetrieb, Paderborn 2008.
Erhard Schütz, Thomas Wegmann (Hg.), literatur.com. Tendenzen im Literaturmarketing, Berlin 2002.
Heribert Tommek: Der lange Weg in die Gegenwartsliteratur. Studien zur Geschichte des literarischen Feldes in Deutschland von 1960 bis 2000. Berlin u. a. 2015.
Heribert Tommek, Klaus-Michael Bogdal (Hg.), Transformationen des literarischen Feldes in der Gegenwart. Sozialstruktur, Medien-Ökonomien, Autorpositionen, Heidelberg 2012.

 

Prüfungsstoff

Sämtliche besprochenen Texte und Inhalte des Konversatoriums

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Leistungsfeststellung erfolgt über mehrere, auch während des Semesters zu erbringende Leistungen. Am Ende des Semesters steht eine mündliche Prüfung über die erarbeiteten Inhalte und die Semesterlektüre.Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').