Vorlesungs­verzeichnis

SpraWi: Dialektsyntax empirisch erforschen

100117 PS 2024S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Donnerstag, 27.06.2024 09:45-11:15 Seminarraum 5 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

Achtung: Aufgrund einer Konferenzteilnahme muss der erste LV-Termin (07.03.2024) ausfallen. Die Lehrveranstaltung beginnt somit am 14.03.2024.

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Proseminars setzen wir uns aus variationslinguistischer Perspektive mit deutschen Dialekten, im Speziellen deren Syntax (Satzbau), auseinander und beschäftigen uns einerseits mit Grundlagen der Dialektsyntax und syntaktischer Variation (z. B. im Bereich des Relativsatzes, der in Dialekten unterschiedlich eingeleitet werden kann (Bsp: Das ist der Hund, der/der was/der wo/wo lustig springt.)) andererseits mit methodischen Aspekten der empirischen Forschung. Somit steht der gesamte empirische Forschungsprozess – begonnen bei der theoretischen Einbettung, über eine konkrete Forschungsidee hin zu eigenen Analyseergebnissen – im Fokus des Proseminars. Das Proseminar dient darüber hinaus dazu, den Umgang mit wissenschaftlichen Texten und Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens (wissenschaftlicher Stil, Recherche, Zitation, Datenauswertung, etc.) zu erarbeiten.
Die Erarbeitung der Proseminarinhalte erfolgt mittels Lehrenden-Input, Gruppenarbeiten und -diskussionen, eigenständiger Lektüre und Studierenden-Präsentationen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige Anwesenheit (max. 2 entschuldigte Absenzen)
- aktive Mitarbeit; Vor- und Nachbereitung der Proseminar-Einheiten (z. B. vorbereitende Rechercheaufgaben, Lektüre wissenschaftlicher Texte, Impulsreferate, …)
- Präsentation des eigenen Themas der Proseminararbeit
- Verfassen einer Proseminararbeit (15 Seiten Haupttext)

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

Die Literatur wird in der ersten Lehrveranstaltungseinheit bekannt gegeben.

 

Prüfungsstoff

Die relevante Literatur für Hausübungen und Präsentationen wird auf Moodle zur Verfügung gestellt.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

Die Gesamtnote setzt sich folgendermaßen zusammen:
- 20% aktive Mitarbeit (inkl. Hausaufgaben)
- 20% Präsentation
- 60% Proseminararbeit
Abgabe der Proseminararbeit: 30.09.2024
Umfang der Abschlussarbeiten: Proseminararbeiten 15 Seiten Haupttext