Vorlesungs­verzeichnis

NdL: Zeit und Zeitphänomene in Kinder- und Jugendliteratur

100113 VO 2022S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ein Kaninchen mit Taschenuhr, das ein Mädchen den Kaninchenbau hinab in eine Welt lockt, in der selbst die Zeit verrückt spielt; eine dystopische Arena, die die Form einer Uhr hat und zu jeder vollen Stunde mit einem tödliche Spielzug aufwartet: Zwischen Lewis Carrols „Alice im Wunderland“ und den „Hunger Games“ liegen knapp 150 Jahre Kinder- und Jugendliteraturgeschichte und dennoch: Zeit spielt da wie dort eine entscheidende Rolle für das Worldbuilding der erzählten Welt. Aber auch mit Blick auf den Takt, die Frequenz, die Dauer des Erzählens bilden in diesem Zeitraum unterschiedlichste Erzählformen heraus, an die Kindheit und Adoleszenz – per se Zeiten der Veränderung und des Übergangs – narrativ gebunden werden. Und natürlich greift auch die Kinder- und Jugendliteratur Genres auf, die in besonderer Weise durch die Dämmerung (Twilight) oder die Nacht bestimmt werden. Oder lässt ihre Protagonist*innen durch die Zeit reisen.
Vor diesem Hintergrund soll Zeit entlang synchroner und diachroner Betrachtungen der KJL in ihrer thematischen, motivischen und textstrukturierenden Vielfalt aufgegriffen und anhand exemplarischer Texte analysiert werden. Dabei soll die Kinder- und Jugendliteratur in ihrer Formenvielfalt gleichermaßen wie ihren spezifischen medialen Übergängen und Hybridformen präsentiert werden.

Geplante Einheiten:
+ Zeit messen. Zum Tick Tok der Kinder- und Jugendliteratur
+ Zeit anhalten. Die Elfen und andere Traum-Motive (der Romantik)
+ Zeit rauben. Momo und phantastische Figurationen der Zeit
+ Zeit umkehren. Die wilden Kerle und das zeitliche betwixt/between
+ Zeit umkehren. Harry-Potter-Chroniken
+ Endlichkeit. (Gastvortrag von Sonja Loidl)
+ Countdown. Zeit (der Ground/media/control) für Astronauten
+ 8 Minuten. Zeitdehnung und Bruchlinien jugendlichen Lebens
+ Schlafenszeit? Spielarten der Nacht im Bilderbuch (Gastvortrag von Claudia Sackl)
+ Aufgewacht. Vierzehn und die Bruchlinien jugendlichen Lebens | Wertstattgespräch mit Tamara Bach
+ Zeit der Untoten. Nachtgestalten der (Kinder- und Jugend-)
+ Zeitreise-Finale

Das detaillierte Semesterprogramm wird in der ersten Einheit bekannt gegeben.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Online Prüfungen als digitale schriftliche Prüfung mit offenen Fragen mittels eines Prüfungsbogens zum Download auf Moodle; Open Book-Format
Zu verfassen sind zwei Essays zu jeweils einer spezifischen Fragestellung zu einem Buch der Pflichtlektüreliste sowie vorgestellten Theorieaspekten
Längenrichtwert: mind. 2500-max.4000 Zeichen (inkl.)
Beide Essay müssen für eine positive Gesamtnote jeweils positiv sein
Prüfungsdauer: 90 Minuten (ohne Toleranzzeit)

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

Pflichtlektüre:
Ludwig Tieck: Die Elfen. In: Ders.: Das Märchen aus dem Phantasus. Berlin: Holzinger 2013, S. 139-156.
Matias Martinez / Michael Scheffl: Einführung in die Erzähltheorie. München: C.H. Beck 2003, S. 33-50.
Peter H. Marsden: Zur Analyse der Zeit. In: Peter Wenzel (Hg.): Einführung in die Erzähltextanalyse. Kategorien, Modelle, Probleme. Trier: WVT, S. 89-110.
Michael Ende: Momo. Stuttgart: Thienemann 2021.
Maurice Sendak: Wo die wilden Kerle wohnen. Aus d. Amerikanischen von Claudia Schmölders. Zürich: Diogenes 2013.
Wo die wilden Kerle wohnen. Film von Spike Jonze. USA 2009. 101 min. [DVD].
Jason Reynolds: Long Way Down, Aus d. Amerikanischen von Petra Bös. München: Dtv 2019.
Birgit Schlachter: Das Liebesromanschema in aktuellen Jugendromanen. Feministische und postfeministische Lektüren. In: Caroline Roeder / Petra Josting / Ute Dettmar (Hg.): Immer Trouble mit Gender? Genderperspektiven in Kinder- und Jugendliteratur- und -medien(forschung). In: kjl&m. 16.extra. München: kopaed 2016, S. 143-154.
Nils Mohl: Zeit für Astronauten. Hamburg: Rowohlt 2016 (Stadtrand-Trilogie, Band 3).
Wolf Erlbruch: Nachts. Wuppertal: Peter Hammer 2000.
Tamara Bach: Vierzehn. Hamburg: Carlsen 2019.

Die letztgültige Pflichtlektüreliste wird in der ersten Einheit bekannt gegeben.

 

Prüfungsstoff

in der Vorlesung erläuterte Theorieaspekte
Pflichtlektüre und deren Analyse

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verständnis für grundlegende gattungspoetologische und erzähltheoretische Zugangsweisen; Nachweis der Lektüre der ausgewählten Texte sowie Ausweis der darauf basierenden Analysefähigeit