Vorlesungs­verzeichnis

Praxisseminar

100079 SE 2024S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Wednesday, 24.04.2024 15:00-18:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Zwischengeschoß, Stiege 7a über Stiege 9

 

Präsenz- und Online-Termine werden einander abwechseln: Folgende Termine werden in Präsenz stattfinden: 6.3., 10.4, 24.4., 8.5., 29.5., 12.6.2024!

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar hat die Funktion, die Schulpraxis fachdidaktisch zu begleiten. Die Studierenden sollen unter Berücksichtigung von schulischen Vorgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen darin unterstützt werden, Deutschunterricht zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. In Zusammenhang damit werden fachbezogene, kompetenzorientierte und zielgruppengerechte Materialien und Arbeitsaufgaben für den Deutschunterricht entwickelt. Dabei spielen spezifische Aufgabenkulturen (Funktionen und Anforderungen) und Prüfungskulturen (Leistungsbewertung und -beurteilung mithilfe von Rastern, Checklisten etc.) eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Möglichkeiten thematisiert, wie sich die eigenen Lehrerfahrungen und Unterrichtsbeobachtungen vertiefend reflektieren lassen. Perspektiven für die Weiterentwicklung eigener professioneller Fähigkeiten werden diskutiert, u.a. der Umgang mit Herausforderungen der Digitalisierung, etwa der Einsatz von Lernplattformen und Textprüfungsprogrammen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Mündliche und schriftliche Mitarbeit (Voraussetzung: regelmäßige Anwesenheit und aktive Mitarbeit in den Präsenzphasen, max. 3 Einheiten dürfen entschuldigt versäumt werden!)
- Pflichtlektüre
- Portfolio (bestehend aus Pflichtaufgaben, die z.T. im Seminar erledigt werden; das Portfolio dient als direkte Leistungsvorlage und ist spätestens bis 2.9.2024 abzugeben!).
- Optionales Portfoliogespräch

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen'). Eine eidesstattliche Erklärung im Rahmen von schriftlichen Arbeiten ist unterschrieben mit der Seminararbeit abzugeben und berücksichtigt auch das Verbot der Verwendung von KI!

 

Literatur

- Baurmann, Jürgen; Brand, Tilmann von; et al. (Hgg.): Methoden im Deutschunterricht. Exemplarische Lernwege für die Sekundarstufen I und II. 4. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2020.
- Baurmann, Jürgen; Kammler, Clemens; et al. (Hgg.): Handbuch Deutschunterricht. Theorie des Lehrens und Lernens. Klett/Kallmeyer 2019.
- Brand, Tilman von: Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht. 7. akt. Aufl. Klett/Kallmeyer 2020.
- Brand, Tilman von: Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Klett/Kallmeyer 2018.
- Brand, Tilmann von; Brandl, Florian (Hgg.): Deutschunterricht in heterogenen Lerngruppen. 2. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2018
- Bräuer, Christoph; Wieser, Dorothee (Hgg.): Lehrende im Blick. Empirische Lehrerforschung in der Deutschdidaktik. Springer 2015.
- Hochstadt, Christiane; Krafft, Andreas; et al. (Hgg.): Deutschdidaktik. Konzeptionen für die Praxis. 3. vollst. überarb. u. erw. Aufl. UTB 2022.
- Schilcher, Anita; Finkenzeller, Kurt; et al. (Hgg.): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. Klett/Kallmeyer 2018.

 

Prüfungsstoff

siehe oben

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Die Portfolio-Methode wird die Studierenden während des Semesters begleiten, wobei das prozess- bzw. anwendungsorientierte Arbeiten im Sinne des kompetenzorientierten Unterrichts Vordergrund steht.
- Dialogische Verfahren und Methoden werden im Seminar angewendet, um ihre Wirksamkeit im Unterricht zu erproben. Das bedeutet, dass die MÜNDLICHE Mitarbeit in den Präsenzphasen unabdingbar ist und daher ebenso eine wesentliche Beurteilungsgrundlage darstellt wie die schriftliche Mitarbeit!
Umfang der Abschlussarbeiten: Seminararbeiten 25 Seiten Haupttext (ohne Anhang)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Wednesday, 24.04.2024 15:00-18:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Zwischengeschoß, Stiege 7a über Stiege 9

 

Bitte beachten Sie den zusätzlichen Pflichttermin: Montag, 13.05.2024, 18:30 - 21:00, Hörsaal 6 Franz König, Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar hat die Funktion, die Schulpraxis fachdidaktisch zu begleiten. Die Studierenden sollen unter Berücksichtigung von schulischen Vorgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen darin unterstützt werden, Deutschunterricht zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. In Zusammenhang damit werden fachbezogene, kompetenzorientierte und zielgruppengerechte Materialien und Arbeitsaufgaben für den Deutschunterricht entwickelt. Dabei spielen spezifische Aufgabenkulturen (Funktionen und Anforderungen) und Prüfungskulturen (Leistungsbewertung und -beurteilung mithilfe von Rastern, Checklisten etc.) eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Möglichkeiten thematisiert, wie sich die eigenen Lehrerfahrungen und Unterrichtsbeobachtungen vertiefend reflektieren lassen. Perspektiven für die Weiterentwicklung eigener professioneller Fähigkeiten werden diskutiert, u.a. der Umgang mit Herausforderungen der Digitalisierung, etwa der Einsatz von Lernplattformen und Textprüfungsprogrammen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

- Baurmann, Jürgen; Brand, Tilmann von; et al. (Hgg.): Methoden im Deutschunterricht. Exemplarische Lernwege für die Sekundarstufen I und II. 4. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2020.
- Baurmann, Jürgen; Kammler, Clemens; et al. (Hgg.): Handbuch Deutschunterricht. Theorie des Lehrens und Lernens. Klett/Kallmeyer 2019.
- Brand, Tilman von: Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht. 7. akt. Aufl. Klett/Kallmeyer 2020.
- Brand, Tilman von: Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Klett/Kallmeyer 2018.
- Brand, Tilmann von; Brandl, Florian (Hgg.): Deutschunterricht in heterogenen Lerngruppen. 2. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2018
- Bräuer, Christoph; Wieser, Dorothee (Hgg.): Lehrende im Blick. Empirische Lehrerforschung in der Deutschdidaktik. Springer 2015.
- Hochstadt, Christiane; Krafft, Andreas; et al. (Hgg.): Deutschdidaktik. Konzeptionen für die Praxis. 3. vollst. überarb. u. erw. Aufl. UTB 2022.
- Schilcher, Anita; Finkenzeller, Kurt; et al. (Hgg.): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. Klett/Kallmeyer 2018.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Wednesday, 24.04.2024 15:00-18:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Zwischengeschoß, Stiege 7a über Stiege 9

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar hat die Funktion, die Schulpraxis fachdidaktisch zu begleiten. Die Studierenden sollen unter Berücksichtigung von schulischen Vorgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen darin unterstützt werden, Deutschunterricht zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. In Zusammenhang damit werden fachbezogene, kompetenzorientierte und zielgruppengerechte Materialien und Arbeitsaufgaben für den Deutschunterricht entwickelt. Dabei spielen spezifische Aufgabenkulturen (Funktionen und Anforderungen) und Prüfungskulturen (Leistungsbewertung und -beurteilung mithilfe von Rastern, Checklisten etc.) eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Möglichkeiten thematisiert, wie sich die eigenen Lehrerfahrungen und Unterrichtsbeobachtungen vertiefend reflektieren lassen. Perspektiven für die Weiterentwicklung eigener professioneller Fähigkeiten werden diskutiert, u.a. der Umgang mit Herausforderungen der Digitalisierung, etwa der Einsatz von Lernplattformen und Textprüfungsprogrammen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

- Baurmann, Jürgen; Brand, Tilmann von; et al. (Hgg.): Methoden im Deutschunterricht. Exemplarische Lernwege für die Sekundarstufen I und II. 4. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2020.
- Baurmann, Jürgen; Kammler, Clemens; et al. (Hgg.): Handbuch Deutschunterricht. Theorie des Lehrens und Lernens. Klett/Kallmeyer 2019.
- Brand, Tilman von: Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht. 7. akt. Aufl. Klett/Kallmeyer 2020.
- Brand, Tilman von: Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Klett/Kallmeyer 2018.
- Brand, Tilmann von; Brandl, Florian (Hgg.): Deutschunterricht in heterogenen Lerngruppen. 2. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2018
- Bräuer, Christoph; Wieser, Dorothee (Hgg.): Lehrende im Blick. Empirische Lehrerforschung in der Deutschdidaktik. Springer 2015.
- Hochstadt, Christiane; Krafft, Andreas; et al. (Hgg.): Deutschdidaktik. Konzeptionen für die Praxis. 3. vollst. überarb. u. erw. Aufl. UTB 2022.
- Schilcher, Anita; Finkenzeller, Kurt; et al. (Hgg.): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. Klett/Kallmeyer 2018.

 

Prüfungsstoff

Das Portfolio muss bis spätestens 30.8. 2024 abgegben werden.
Anwesenheit muss nach den gesetzlichen Vorgaben erfüllt sein.
Das Portfolio muss positiv beurteilt werden + verschiedene Arbeitsaufträge zur Vorbereitung für die LV sind fristgerecht zu erledigen.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Wednesday, 24.04.2024 15:00-18:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Zwischengeschoß, Stiege 7a über Stiege 9

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar hat die Funktion, die Schulpraxis fachdidaktisch zu begleiten. Die Studierenden sollen unter Berücksichtigung von schulischen Vorgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen darin unterstützt werden, Deutschunterricht zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. In Zusammenhang damit werden fachbezogene, kompetenzorientierte und zielgruppengerechte Materialien und Arbeitsaufgaben für den Deutschunterricht entwickelt. Dabei spielen spezifische Aufgabenkulturen (Funktionen und Anforderungen) und Prüfungskulturen (Leistungsbewertung und -beurteilung mithilfe von Rastern, Checklisten etc.) eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Möglichkeiten thematisiert, wie sich die eigenen Lehrerfahrungen und Unterrichtsbeobachtungen vertiefend reflektieren lassen. Perspektiven für die Weiterentwicklung eigener professioneller Fähigkeiten werden diskutiert, u.a. der Umgang mit Herausforderungen der Digitalisierung, etwa der Einsatz von Lernplattformen und Textprüfungsprogrammen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

- Baurmann, Jürgen; Brand, Tilmann von; et al. (Hgg.): Methoden im Deutschunterricht. Exemplarische Lernwege für die Sekundarstufen I und II. 4. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2020.
- Baurmann, Jürgen; Kammler, Clemens; et al. (Hgg.): Handbuch Deutschunterricht. Theorie des Lehrens und Lernens. Klett/Kallmeyer 2019.
- Brand, Tilman von: Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht. 7. akt. Aufl. Klett/Kallmeyer 2020.
- Brand, Tilman von: Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Klett/Kallmeyer 2018.
- Brand, Tilmann von; Brandl, Florian (Hgg.): Deutschunterricht in heterogenen Lerngruppen. 2. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2018
- Bräuer, Christoph; Wieser, Dorothee (Hgg.): Lehrende im Blick. Empirische Lehrerforschung in der Deutschdidaktik. Springer 2015.
- Hochstadt, Christiane; Krafft, Andreas; et al. (Hgg.): Deutschdidaktik. Konzeptionen für die Praxis. 3. vollst. überarb. u. erw. Aufl. UTB 2022.
- Schilcher, Anita; Finkenzeller, Kurt; et al. (Hgg.): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. Klett/Kallmeyer 2018.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Wednesday, 24.04.2024 15:00-18:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Zwischengeschoß, Stiege 7a über Stiege 9

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar hat die Funktion, die Schulpraxis fachdidaktisch zu begleiten. Die Studierenden sollen unter Berücksichtigung von schulischen Vorgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen darin unterstützt werden, Deutschunterricht zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. In Zusammenhang damit werden fachbezogene, kompetenzorientierte und zielgruppengerechte Materialien und Arbeitsaufgaben für den Deutschunterricht entwickelt. Dabei spielen spezifische Aufgabenkulturen (Funktionen und Anforderungen) und Prüfungskulturen (Leistungsbewertung und -beurteilung mithilfe von Rastern, Checklisten etc.) eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Möglichkeiten thematisiert, wie sich die eigenen Lehrerfahrungen und Unterrichtsbeobachtungen vertiefend reflektieren lassen. Perspektiven für die Weiterentwicklung eigener professioneller Fähigkeiten werden diskutiert, u.a. der Umgang mit Herausforderungen der Digitalisierung, etwa der Einsatz von Lernplattformen und Textprüfungsprogrammen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige Anwesenheit
- aktive Mitarbeit
- Vorbereitung der Sitzungen: Lektüre von Fachliteratur
- Kurz-Präsentation: Vorstellung von Lehrkonzepten, Unterrichtsplanungen etc.
- Portfolio: schriftliche Dokumentation und Reflexion der Schulpraxis, Unterrichtsplanungen, Förderkonzepte etc.; Abgabe auf Moodle bis 01.08.2024 (durchläuft Plagiatsprüfung mittels Turnitin)

 

Literatur

- Baurmann, Jürgen; Brand, Tilmann von; et al. (Hgg.): Methoden im Deutschunterricht. Exemplarische Lernwege für die Sekundarstufen I und II. 4. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2020.
- Baurmann, Jürgen; Kammler, Clemens; et al. (Hgg.): Handbuch Deutschunterricht. Theorie des Lehrens und Lernens. Klett/Kallmeyer 2019.
- Brand, Tilman von: Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht. 7. akt. Aufl. Klett/Kallmeyer 2020.
- Brand, Tilman von: Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Klett/Kallmeyer 2018.
- Brand, Tilmann von; Brandl, Florian (Hgg.): Deutschunterricht in heterogenen Lerngruppen. 2. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2018
- Bräuer, Christoph; Wieser, Dorothee (Hgg.): Lehrende im Blick. Empirische Lehrerforschung in der Deutschdidaktik. Springer 2015.
- Hochstadt, Christiane; Krafft, Andreas; et al. (Hgg.): Deutschdidaktik. Konzeptionen für die Praxis. 3. vollst. überarb. u. erw. Aufl. UTB 2022.
- Schilcher, Anita; Finkenzeller, Kurt; et al. (Hgg.): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. Klett/Kallmeyer 2018.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- regelmäßige Anwesenheit
- fristgerechte Lektüre der Fachliteratur
- mündliche und schriftliche Teilleistungen (aktive Mitarbeit, Übungsaufgaben, Kurz-Präsentation, Portfolio)
- positiv bewertete Kurz-Präsentation
- positiv bewertetes Portfolio

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Wednesday, 24.04.2024 15:00-18:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Zwischengeschoß, Stiege 7a über Stiege 9

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar hat die Funktion, die Schulpraxis fachdidaktisch zu begleiten. Die Studierenden sollen unter Berücksichtigung von schulischen Vorgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen darin unterstützt werden, Deutschunterricht zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. In Zusammenhang damit werden fachbezogene, kompetenzorientierte und zielgruppengerechte Materialien und Arbeitsaufgaben für den Deutschunterricht entwickelt. Dabei spielen spezifische Aufgabenkulturen (Funktionen und Anforderungen) und Prüfungskulturen (Leistungsbewertung und -beurteilung mithilfe von Rastern, Checklisten etc.) eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Möglichkeiten thematisiert, wie sich die eigenen Lehrerfahrungen und Unterrichtsbeobachtungen vertiefend reflektieren lassen. Perspektiven für die Weiterentwicklung eigener professioneller Fähigkeiten werden diskutiert, u.a. der Umgang mit Herausforderungen der Digitalisierung, etwa der Einsatz von Lernplattformen und Textprüfungsprogrammen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

Hinweis: Vor dem Hintergrund der Diskussionen zu generativer KI, wird es in dieser LV auch vor allem darum gehen, die Frage nach den Herausforderungen und Potentialen von KI im Zusammenhang mit dem Deutschunterricht zu stellen. Das Verfassen der Abschlussarbeit muss eigenständig und transparent nach den Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis der Universität Wien ablaufen. Daher müssen am Ende des Schreibprozesses und vor der Beurteilung „alle genutzten Hilfsmittel dokumentiert [...], an der Stelle, an der sie zum Einsatz kamen und in der methodischen Beschreibung der Arbeit, geistiges Eigentum anderer Personen nach den Regelungen des Faches zitiert und im Literaturverzeichnis benannt [...], alle Texte und Bilder, die mittels (KI-)Tools generiert wurden, sowie deren Veränderung im Prozess der Erstellung der Arbeit transparent gemacht [...], jegliche inhaltliche Unterstützung durch Dritte (z.B. Datenaufbereitung, Analysen) explizit genannt und die Personen angemessen gewürdigt [...](z.B. in der Danksagung) [...] und allfällige inhaltliche Überschneidungen mit Leistungen aus Lehrveranstaltungen (z.B. Bachelor-, Seminararbeit) ausgewiesen [...]" werden.(Guidelines "Umgang mit KI in der Lehre" - Universität Wien, 2023)

KI-tools können als erlaubte Hilfsmittel eingesetzt werden, die genauen Kriterien und Regeln für ihren Einsatz und die Dokumentation werden im Seminar besprochen und im Detail dargelegt. Grundsätzlich gelten aber die an Spannagel orientierten Grundsätze: 1)Alle Medien und Werkzeuge sind erlaubt. 2) Sie verantworten Ihre Arbeitsergebnisse. 3) Geben Sie verwendete Hilfsmittel an. 4) Keine Regeln ohne Ausnahmen: Wenn also in Lern- oder Prüfungssituationen Hilfsmittel nicht erlaubt sind, dann teile ich Ihnen das mit und liefere eine Begründung dafür.

 

Literatur

- Baurmann, Jürgen; Brand, Tilmann von; et al. (Hgg.): Methoden im Deutschunterricht. Exemplarische Lernwege für die Sekundarstufen I und II. 4. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2020.
- Baurmann, Jürgen; Kammler, Clemens; et al. (Hgg.): Handbuch Deutschunterricht. Theorie des Lehrens und Lernens. Klett/Kallmeyer 2019.
- Brand, Tilman von: Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht. 7. akt. Aufl. Klett/Kallmeyer 2020.
- Brand, Tilman von: Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Klett/Kallmeyer 2018.
- Brand, Tilmann von; Brandl, Florian (Hgg.): Deutschunterricht in heterogenen Lerngruppen. 2. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2018
- Bräuer, Christoph; Wieser, Dorothee (Hgg.): Lehrende im Blick. Empirische Lehrerforschung in der Deutschdidaktik. Springer 2015.
- Hochstadt, Christiane; Krafft, Andreas; et al. (Hgg.): Deutschdidaktik. Konzeptionen für die Praxis. 3. vollst. überarb. u. erw. Aufl. UTB 2022.
- Schilcher, Anita; Finkenzeller, Kurt; et al. (Hgg.): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. Klett/Kallmeyer 2018.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Wednesday, 24.04.2024 15:00-18:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Zwischengeschoß, Stiege 7a über Stiege 9

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar hat die Funktion, die Schulpraxis fachdidaktisch zu begleiten. Die Studierenden sollen unter Berücksichtigung von schulischen Vorgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen darin unterstützt werden, Deutschunterricht zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. In Zusammenhang damit werden fachbezogene, kompetenzorientierte und zielgruppengerechte Materialien und Arbeitsaufgaben für den Deutschunterricht entwickelt. Dabei spielen spezifische Aufgabenkulturen (Funktionen und Anforderungen) und Prüfungskulturen (Leistungsbewertung und -beurteilung mithilfe von Rastern, Checklisten etc.) eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Möglichkeiten thematisiert, wie sich die eigenen Lehrerfahrungen und Unterrichtsbeobachtungen vertiefend reflektieren lassen. Perspektiven für die Weiterentwicklung eigener professioneller Fähigkeiten werden diskutiert, u.a. der Umgang mit Herausforderungen der Digitalisierung, etwa der Einsatz von Lernplattformen und Textprüfungsprogrammen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Mündliche und schriftliche Mitarbeit
- Pflichtlektüre
- Portfolio
- Optionales Portfoliogespräch

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz ist bei der Erbringung der Teilleistungen nicht gestattet.
Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

- Baurmann, Jürgen; Brand, Tilmann von; et al. (Hgg.): Methoden im Deutschunterricht. Exemplarische Lernwege für die Sekundarstufen I und II. 4. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2020.
- Baurmann, Jürgen; Kammler, Clemens; et al. (Hgg.): Handbuch Deutschunterricht. Theorie des Lehrens und Lernens. Klett/Kallmeyer 2019.
- Brand, Tilman von: Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht. 7. akt. Aufl. Klett/Kallmeyer 2020.
- Brand, Tilman von: Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Klett/Kallmeyer 2018.
- Brand, Tilmann von; Brandl, Florian (Hgg.): Deutschunterricht in heterogenen Lerngruppen. 2. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2018
- Bräuer, Christoph; Wieser, Dorothee (Hgg.): Lehrende im Blick. Empirische Lehrerforschung in der Deutschdidaktik. Springer 2015.
- Hochstadt, Christiane; Krafft, Andreas; et al. (Hgg.): Deutschdidaktik. Konzeptionen für die Praxis. 3. vollst. überarb. u. erw. Aufl. UTB 2022.
- Schilcher, Anita; Finkenzeller, Kurt; et al. (Hgg.): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. Klett/Kallmeyer 2018.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Wednesday, 24.04.2024 15:00-18:15 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Zwischengeschoß, Stiege 7a über Stiege 9

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar hat die Funktion, die Schulpraxis fachdidaktisch zu begleiten. Die Studierenden sollen unter Berücksichtigung von schulischen Vorgaben und gesetzlichen Rahmenbedingungen darin unterstützt werden, Deutschunterricht zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. In Zusammenhang damit werden fachbezogene, kompetenzorientierte und zielgruppengerechte Materialien und Arbeitsaufgaben für den Deutschunterricht entwickelt. Dabei spielen spezifische Aufgabenkulturen (Funktionen und Anforderungen) und Prüfungskulturen (Leistungsbewertung und -beurteilung mithilfe von Rastern, Checklisten etc.) eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Möglichkeiten thematisiert, wie sich die eigenen Lehrerfahrungen und Unterrichtsbeobachtungen vertiefend reflektieren lassen. Perspektiven für die Weiterentwicklung eigener professioneller Fähigkeiten werden diskutiert, u.a. der Umgang mit Herausforderungen der Digitalisierung, etwa der Einsatz von Lernplattformen und Textprüfungsprogrammen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Mündliche und schriftliche Arbeitsaufträge
- Pflichtlektüre
- Portfolio
- Portfoliogespräch

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

- Baurmann, Jürgen; Brand, Tilmann von; et al. (Hgg.): Methoden im Deutschunterricht. Exemplarische Lernwege für die Sekundarstufen I und II. 4. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2020.
- Baurmann, Jürgen; Kammler, Clemens; et al. (Hgg.): Handbuch Deutschunterricht. Theorie des Lehrens und Lernens. Klett/Kallmeyer 2019.
- Brand, Tilman von: Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht. 7. akt. Aufl. Klett/Kallmeyer 2020.
- Brand, Tilman von: Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Klett/Kallmeyer 2018.
- Brand, Tilmann von; Brandl, Florian (Hgg.): Deutschunterricht in heterogenen Lerngruppen. 2. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer 2018
- Bräuer, Christoph; Wieser, Dorothee (Hgg.): Lehrende im Blick. Empirische Lehrerforschung in der Deutschdidaktik. Springer 2015.
- Hochstadt, Christiane; Krafft, Andreas; et al. (Hgg.): Deutschdidaktik. Konzeptionen für die Praxis. 3. vollst. überarb. u. erw. Aufl. UTB 2022.
- Schilcher, Anita; Finkenzeller, Kurt; et al. (Hgg.): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. Klett/Kallmeyer 2018.

 

Prüfungsstoff

s.o.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.