Vorlesungs­verzeichnis

Mittelhochdeutsch

100071 UE 2021W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Hinweis zum Durchführungsmodus: Geplant ist, dass diese Lehrveranstaltung in Präsenzlehre vor Ort an der Universität stattfindet. Eine Änderung des Durchführungsmodus (Umstellung auf digitalen Unterricht) kann aber ggf. kurzfristig notwendig sein. Planen Sie also bitte mit dem Vor-Ort-Modus, seien Sie aber auch auf die Alternative vorbereitet.

UPDATE 19.11.2021:
Umstellung auf digitalen Unterricht bis vorläufig 12.12.2021. Die Sitzungen bis dahin werden digital via Zoom abgehalten, in Moodle wird ein entsprechender Link zur Verfügung stehen.
Inhalte, Anforderungen, Anwesenheitspflicht, Hausübungen, Fristen und Prüfungsstoff bleiben unverändert.

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Sie sollen die grundlegenden Kompetenzen erwerben, um leichte bis mittelschwere mittelhochdeutsche Texte zu verstehen und in die Gegenwartssprache zu übersetzen. Dazu sollen Sie auch Kenntnisse der sprachgeschichtlichen Eckpunkte und grammatikalischen Grundregeln des Mittelhochdeutschen erlangen sowie einen Überblick über die „mittelhochdeutsche Literaturlandschaft“ gewinnen.

Inhalte: Einführung in die Grundlagen der mittelhochdeutschen Sprache. Phonologie, Morphologie, Syntax und Semantik des Mittelhochdeutschen. Sprachgeschichtliche Einordnung. Mittelhochdeutsche Texte lesen und übersetzen.

Methoden: Vortrag des LV-Leiters, gemeinsames Erarbeiten der Grammatik, Hausübungen, gemeinsame Lese- und Übersetzungsübungen.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

aktive Mitarbeit (mündlich), Erledigung von Hausübungen (schriftlich + mündlich), Zwischentest (schriftlich), Schlusstest (schriftlich)

 

Literatur

zur Anschaffung empfohlen:
(1) Thordis Hennings: Einführung in das Mittelhochdeutsche. 4., völlig neu bearbeitete Auflage. Berlin/Boston 2020.
(2) Ein mittelhochdeutsches Wörterbuch, z. B.:
- Matthias Lexer: Mittelhochdeutsches Taschenwörterbuch. oder
- Beate Hennig: Kleines Mittelhochdeutsches Wörterbuch.

andere Materialien und Texte werden auf Moodle bereitgestellt
ergänzende Literaturliste wird in der 1. Sitzung bekanntgegeben

 

Prüfungsstoff

Sprachgeschichtliche Grundlagen, Grammatik und Lautlehre des Mittelhochdeutschen; Übersetzen mittelhochdeutscher Texte.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

(1) Die Mindestanforderungen für eine positive Beurteilung sind:
• Mündliche Teilnahme (Übersetzen, Vorlesen)
• Positive Beurteilung des Zwischentests
• Positive Beurteilung des Schlusstests
• Anwesenheit: maximal 3-maliges Fehlen erlaubt. (Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Die Anwesenheitspflicht besteht sowohl bei Präsenzlehre als auch bei etwaigen Digital-Terminen.)

(2) Beurteilungsmaßstab:
Maximal können 160 Punkte erreicht werden.

Notenschlüssel: 160–141 Punkte = Sehr gut (1); 140–121 Punkte = Gut (2); 120–101 Punkte = Befriedigend (3); 100–81 Punkte = Genügend (4); 80–0 Punkte = Nicht genügend (5)

Die Note setzt sich aus folgenden Teilleistungen zusammen:
• Mitarbeit/Hausübungen: 10 Pkt.
• Zwischentest: 60 Pkt.
• Schlusstest: 90 Pkt.
Zwischentest und Schlusstest müssen beide positiv absolviert werden, um eine positive LV-Note zu erhalten.