Vorlesungs­verzeichnis

FD: Alte Texte neu entdecken - mittelalterliche Literatur im Deutschunterricht

100067 PS 2021S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nicht zuletzt aufgrund ihrer Sprachstufe und zeitlichen Distanz zu heutigen Leser*innen nehmen mittelalterliche Texte im Unterricht eine Sonderstellung ein. Dass diese Sonderstellung nicht automatisch zu einer stiefkindlichen Behandlung führen muss, sondern im Gegenteil große Potentiale für unterschiedlichste Bereiche des Deutschunterrichts birgt, soll im Rahmen dieser Lehrveranstaltung anhand theoretischer Überlegungen und praktischer Übungen gezeigt werden: Ob im Rahmen eines integrativen Deutschunterrichts, im Zuge textanalytischer oder handlungs- und produktionsorientierter Ansätze, als Ausgangspunkt für textnahes Lesen, an außerschulischen Lernorten, in Zusammenhang mit aktueller Kinder- und Jugendliteratur, im Medienverbund mit Film und Computerspiel oder in Schwerpunkten zum forschenden Lernen und vorwissenschaftlichen Arbeiten die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig wie die Literatur des Mittelalters selbst, entsprechend ausgewählt und aufbereitet haben unsere ältesten Texte auch heute noch einiges zu bieten.

Ziele:
Die Studierenden befassen sich mit Texten der mittel- bzw. frühneuhochdeutschen Sprachstufe, ihren Lernpotentialen und Auswahlkriterien für den Einsatz im Unterricht der Sekundarstufe 1 und 2, insbesondere in Zusammenhang mit schülergeeigneten Editionen und Übersetzungen.
Die Studierenden lernen unterschiedliche Möglichkeiten kennen, ältere deutsche Texte im Rahmen integrativer, symmedialer und wissenschaftspropädeutischer Unterrichtsschwerpunkte einzusetzen.
Die Studierenden können am Ende des Proseminars mittelalterliche Texte mithilfe verschiedener methodischer Zugänge (textnahes Lesen, Textanalyse, handlungs- und produktionsorientierter Unterricht…) für den Unterricht erschließen.

Methoden:
Vortrag, Diskussion, praktische Übungen

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit und aktive Teilnahme an Diskussionen und Übungen
schriftliche Arbeiten in Zusammenhang mit den Übungen und der Pflichtlektüre
Proseminararbeit (Abgabedatum: 16.7.2021)

 

Literatur

Wird im Laufe des Semesters ausgegeben

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig.

Umfang der Abschlussarbeiten: Proseminararbeiten 15 Seiten Haupttext

Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit
schriftliche Leistungen in Zusammenhang mit den Übungen in der LV
Proseminararbeit (Abgabedatum: 16.7.2021)