Vorlesungs­verzeichnis

FD: Sprachnormen und Deutschunterricht

100066 PS 2023W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Kontext des Deutschunterrichts, der stark an einem präskriptiven Sprachnormbegriff orientiert ist, gehört für Deutschlehrpersonen der Umgang mit sprachlichen Normen, mit der Bandbreite an Variation innerhalb der Normen sowie die Auseinandersetzung mit Kodizes zum Unterrichtsalltag.
In der Lehrveranstaltung beschäftigen wir uns mit den Fragen, welche Sprachnormkonzepte und Theorien zur Beschreibung von Variation im Deutschen vorliegen und für den schulischen Deutschunterricht relevant sind. Wir beleuchten Norm-Variationsphänomene auf mehreren sprachlichen Ebenen, auch Phänomene sprachlicher Zweifelsfälle, und untersuchen, welche Grundlagen der vorhandene Sprachkodex für den Deutschunterricht bietet.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal dreimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

Umfang der Abschlussarbeiten: Seminararbeiten 25 Seiten Haupttext