Vorlesungs­verzeichnis

Schulpraktisches Begleitseminar im Unterrichtsfach Deutsch

100043 SE 2024S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Dienstag, 28.05.2024 09:45-11:15 Seminarraum 4 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

16.4.: Exkursion in die Spielebox (Albertgasse 37, 1080 Wien) ab 10 Uhr

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung dient der deutschdidaktischen Begleitung der Schulpraxis und widmet sich der Reflexion bzw. Vertiefung folgender Schwerpunkte:
-) schulische Vorgaben und gesetzliche Rahmenbedingungen, Schulkultur
-) Unterrichtskonzepte und forschungsbasierte Analyse und Auswertung von Unterrichtsplanung, -beobachtung und -durchführung (kriteriengeleitete Reflexion, kollegiale Hospitation, Teamteaching)
-) Methoden und Arbeitstechniken des kompetenzorientierten, differenzsensiblen Deutschunterrichts
-) Diagnose- und Förderinstrumente im Deutschunterricht
-) Aufgaben- und Prüfungskulturen
-) Digitalisierung im Deutschunterricht
-) Professionsverständnis von Lehrpersonen

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

- Schilcher, Anita u. a. (Hrsg.) (2018): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Seelze: Kallmeyer/Kletten für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Seelze: Kallmeyer/Klett.
- ausgewählte Fachartikel (werden in der LV bekannt gegeben)

 

Prüfungsstoff

Siehe Leistungskontrolle und Mindestanforderungen bzw. Beurteilungsmaßstab.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Dienstag, 28.05.2024 09:45-11:15 Seminarraum 4 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

Ort: PH Wien
6 Termine à 5 UE je Do, 10.35-14.45Uhr
14.3., Raum 4.2.050 (Eingang Grenzackerstr. 18)
21.3., Raum 4.2.050 (Eingang Grenzackerstr. 18)
11.4., Raum 4.2.061(Eingang Grenzackerstr. 18)
18.4., Raum 4.2.050 (Eingang Grenzackerstr. 18)
25.4., Raum 1.1.010 (Eingang Ettenreichg. 45a)
23.5., Raum 4.2.050 (Eingang Grenzackerstr. 18)

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung dient der deutschdidaktischen Begleitung der Schulpraxis und widmet sich der Reflexion bzw. Vertiefung folgender Schwerpunkte:
-) schulische Vorgaben und gesetzliche Rahmenbedingungen, Schulkultur
-) Unterrichtskonzepte und forschungsbasierte Analyse und Auswertung von Unterrichtsplanung, -beobachtung und -durchführung (kriteriengeleitete Reflexion, kollegiale Hospitation, Teamteaching)
-) Methoden und Arbeitstechniken des kompetenzorientierten, differenzsensiblen Deutschunterrichts
-) Diagnose- und Förderinstrumente im Deutschunterricht
-) Aufgaben- und Prüfungskulturen
-) Digitalisierung im Deutschunterricht
-) Professionsverständnis von Lehrpersonen

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur


- Schilcher, Anita u. a. (Hrsg.) (2018): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Seelze: Kallmeyer/Kletten für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Seelze: Kallmeyer/Klett.
- ausgewählte Fachartikel und Literaturliste im Detail (werden in der LV bekannt gegeben)

 

Prüfungsstoff

Leistungskontrolle
- aktive Mitarbeit in der Lehrveranstaltung
- deutschdidaktische Pflichtlektüre
- Arbeitsaufträge (mündlich + schriftlich) während des Semesters
- Erstellung eines begleitenden Portfolios (auf Grundlage der Pflichtlektüre sowie der LV-Inhalte): Abgabe bis
- bei Bedarf verpflichtendes Portfoliogespräch (online bzw. mündlich)

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen'

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Dienstag, 28.05.2024 09:45-11:15 Seminarraum 4 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

Ort: PH Baden, 2500 Baden, Mühlgasse 67
6 Termine à 5 UE je Fr, 9.45-13.30Uhr

8.3., Raum Constantia (HEG08)
15.3., Raum Constantia (HEG08)
12.4., Raum Civilitas (HEG09)
19.4., Raum Civilitas (HEG09)
26.4., Raum Civilitas (HEG09)
24.5.2024 Raum Civilitas (HEG09)

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung dient der deutschdidaktischen Begleitung der Schulpraxis und widmet sich der Reflexion bzw. Vertiefung folgender Schwerpunkte:
- schulische Vorgaben und gesetzliche Rahmenbedingungen, Schulkultur
- Unterrichtskonzepte und forschungsbasierte Analyse und Auswertung von Unterrichtsplanung, -beobachtung und -durchführung (kriteriengeleitete Reflexion, kollegiale Hospitation, Teamteaching)
- Methoden und Arbeitstechniken des kompetenzorientierten, differenzsensiblen Deutschunterrichts
- Diagnose- und Förderinstrumente im Deutschunterricht
- Aufgaben- und Prüfungskulturen
- Digitalisierung im Deutschunterricht
- Professionsverständnis von Lehrpersonen

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- schriftliche und mündliche Teilleistungen (z.B. Recherche, Präsentation, Journal-Einträge zur Lektüre/zum Schulpraktikum)
- aktive Mitarbeit in der Lehrveranstaltung (z.B. Peer-Feedback, Erstellen/Korrigieren von Schularbeiten)
- fristgerechte Abgabe des Portfolios (Charakterisierung des schulischen Umfelds, Stundenplanung, Hospitation/Unterrichtsbeobachtung, Reflexion)

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

Werden technische Hilfsmittel wie KI-Chatbots für Leistungsnachweise in dieser LV verwendet, so müssen die Quellen, die Prompts, die Outputs und die Modifikationen jeweils im Anhang angeführt bzw. gekennzeichnet werden - Plagiate sind nicht erlaubt (siehe vorheriger Absatz). Die Verantwortung für die Qualität ihrer Leistungsnachweise haben die Studierenden selbst zu tragen.

 

Literatur

Literatur (Auswahl)

- Brand, T. (2018): Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung in den Sekundarstufen. 6. Aufl. Kallmeyer/Klett.
- Brand, T. (2018): Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Seelze: Kallmeyer/Klett.
- Schilcher, A. u. a. (Hrsg.) (2020): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. 2. Aufl. Seelze: Kallmeyer/Klett.
- Wampfler, P. (2017): Digitaler Deutschunterricht. Neue Medien produktiv einsetzen. Vandenhoeck & Ruprecht.

Weitere Literatur wird in der LV bekanntgegeben.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

Alle Teilleistungen müssen erfüllt sein:

- regelmäßiges Führen des Journals (zur Lektüre/zum Schulpraktikum)
- Präsentation
- positiv beurteiltes Portfolio inkl. Gesamtreflexion

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Dienstag, 28.05.2024 09:45-11:15 Seminarraum 4 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung dient der deutschdidaktischen Begleitung der Schulpraxis und widmet sich der Reflexion bzw. Vertiefung folgender Schwerpunkte:
-) schulische Vorgaben und gesetzliche Rahmenbedingungen, Schulkultur
-) Unterrichtskonzepte und forschungsbasierte Analyse und Auswertung von Unterrichtsplanung, -beobachtung und -durchführung (kriteriengeleitete Reflexion, kollegiale Hospitation, Teamteaching)
-) Methoden und Arbeitstechniken des kompetenzorientierten, differenzsensiblen Deutschunterrichts
-) Diagnose- und Förderinstrumente im Deutschunterricht
-) Aufgaben- und Prüfungskulturen
-) Digitalisierung im Deutschunterricht
-) Professionsverständnis von Lehrpersonen

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- aktive Mitarbeit in der Lehrveranstaltung
- begleitende Pflichtlektüre
- Arbeitsaufträge (mündlich + schriftlich) während des Semesters
- Erstellung eines Reflexionsportfolios (auf Grundlage der Pflichtlektüre sowie der LV-Inhalte), Abgabe bis 11.Juni 2024.
- verpflichtendes Portfoliogespräch

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

- Brand, T. (2018): Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung in den Sekundarstufen. 6. Aufl. Kallmeyer/Klett.
- Brand, T. (2018): Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Seelze: Kallmeyer/Klett.
- Schilcher, A. u. a. (Hrsg.) (2020): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. 2. Aufl. Seelze: Kallmeyer/Klett.
- ausgewählte Fachartikel (werden in der LV bekannt gegeben)

 

Prüfungsstoff

prüfungsimmanente LV - s.o.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Anwesenheit (mind. 80%)
- aktive Mitarbeit in der Lehrveranstaltung
- fristgerechte Lektüre der Pflichtliteratur
- mündliche und schriftliche Teilleistungen
- positiv beurteiltes Portfolio
- positiv beurteiltes Praktikum

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Dienstag, 28.05.2024 09:45-11:15 Seminarraum 4 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung dient der deutschdidaktischen Begleitung der Schulpraxis und widmet sich der Reflexion bzw. Vertiefung folgender Schwerpunkte:
-) schulische Vorgaben und gesetzliche Rahmenbedingungen, Schulkultur
-) Unterrichtskonzepte und forschungsbasierte Analyse und Auswertung von Unterrichtsplanung, -beobachtung und -durchführung (kriteriengeleitete Reflexion, kollegiale Hospitation, Teamteaching)
-) Methoden und Arbeitstechniken des kompetenzorientierten, differenzsensiblen Deutschunterrichts
-) Diagnose- und Förderinstrumente im Deutschunterricht
-) Aufgaben- und Prüfungskulturen
-) Digitalisierung im Deutschunterricht
-) Professionsverständnis von Lehrpersonen

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Dienstag, 28.05.2024 09:45-11:15 Seminarraum 4 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung dient der deutschdidaktischen Begleitung der Schulpraxis und widmet sich der Reflexion bzw. Vertiefung folgender Schwerpunkte:
-) schulische Vorgaben und gesetzliche Rahmenbedingungen, Schulkultur
-) Unterrichtskonzepte und forschungsbasierte Analyse und Auswertung von Unterrichtsplanung, -beobachtung und -durchführung (kriteriengeleitete Reflexion, kollegiale Hospitation, Teamteaching)
-) Methoden und Arbeitstechniken des kompetenzorientierten, differenzsensiblen Deutschunterrichts
-) Diagnose- und Förderinstrumente im Deutschunterricht
-) Aufgaben- und Prüfungskulturen
-) Digitalisierung im Deutschunterricht
-) Professionsverständnis von Lehrpersonen

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.

 

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Dienstag, 28.05.2024 09:45-11:15 Seminarraum 4 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung dient der deutschdidaktischen Begleitung der Schulpraxis und widmet sich der Reflexion bzw. Vertiefung folgender Schwerpunkte:
-) schulische Vorgaben und gesetzliche Rahmenbedingungen, Schulkultur
-) Unterrichtskonzepte und forschungsbasierte Analyse und Auswertung von Unterrichtsplanung, -beobachtung und -durchführung (kriteriengeleitete Reflexion, kollegiale Hospitation, Teamteaching)
-) Methoden und Arbeitstechniken des kompetenzorientierten, differenzsensiblen Deutschunterrichts
-) Diagnose- und Förderinstrumente im Deutschunterricht
-) Aufgaben- und Prüfungskulturen
-) Digitalisierung im Deutschunterricht
-) Professionsverständnis von Lehrpersonen

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- aktive Mitarbeit in der Lehrveranstaltung
- deutschdidaktische Pflichtlektüre
- Arbeitsaufträge (mündlich + schriftlich) während des Semesters
- Erstellung eines begleitenden Portfolios (auf Grundlage der Pflichtlektüre sowie der LV-Inhalte): Abgabe bis 20.Juni 2024
- verpflichtendes Portfoliogespräch am letzten LV-Termin

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').

 

Literatur

- Brand, T. (2018): Deutsch unterrichten. Einführung in die Planung, Durchführung und Auswertung in den Sekundarstufen. 6. Aufl. Kallmeyer/Klett.
- Brand, T. (2018): Stundenplanung Deutsch. Leitfaden für Praktikum, Referendariat und Lehrprobe. Seelze: Kallmeyer/Klett.
- Hattie, J. u. Zierer, K. (2020): Visible Learning. Unterrichtsplanung. 2. Aufl. Hohengehren, Baltmannsweiler: Schneider.
- Schilcher, A. u. a. (Hrsg.) (2020): Schritt für Schritt zum guten Deutschunterricht. Praxisbuch für Studium und Referendariat: Strategien und Methoden für professionelle Deutschlehrkräfte. 2. Aufl. Seelze: Kallmeyer/Klett.
- ausgewählte Fachartikel (werden in der LV bekannt gegeben)

 

Prüfungsstoff

prüfungsimmanente LV - s.o.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Anwesenheit (mind. 80%)
- aktive Mitarbeit in der Lehrveranstaltung
- fristgerechte Lektüre der Pflichtliteratur
- mündliche und schriftliche Teilleistungen
- positiv beurteiltes Portfolio

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der SPL10 sind grundsätzlich anwesenheitspflichtig. Maximal zweimaliges Fehlen ist erlaubt. Eine konsequenzlose Abmeldung ist bei wöchentlichen Lehrveranstaltungen bis vor der dritten LV-Einheit möglich, bei 14-tägigen Lehrveranstaltungen und Blöcken bis vor dem zweiten Termin.