Vorlesungs­verzeichnis

Text- und Medienlinguistik

100030 UV 2024S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Dienstag, 25.06.2024 13:15-14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Medienlinguistik ist eine relative junge und noch nicht gefestigte Subdisziplin der Linguistik. Sie ist u.a. im Spannungsfeld zwischen Medientheorie, Medientechnik, Sprache der Massenmedien angesiedelt. Grundlegend ist nach den geänderten Kommunikationsbedingungen der neuen Medien zu fragen, die auf systemlinguistischen Faktoren aufsetzen und einen pragmatischen Zugang geradezu verlangen. Dieser kann etwa näher angewandt werden auf
- Verwendung von Varietäten
- Ausprägung von Mündlichkeit und Schriftlichkeit
- Einbeziehung neuer Medien wie Bilder, Audios und Videos
- Rollen der Sendenden und Hörenden
u.v.a.m.
Die Vorlesung soll einen Überblick über Geschichte und Methoden der linguistischen Analyse von Sprache in Medien im Rahmen von Medientheorie, Mediensemiotik , Medientechnik, Medienethik und Medienpsychologie anhand von ausgewählten Fachbereichen (Pressesprache, Radio, Film, Interet etc.) bieten. Dabei wird besonderer Wert auf die praktische Anwendung von Sprachbeschreibung gelegt. Einen großen Teil wird dabei die Betrachtung des Internets bilden.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').
Vier schriftliche Prüfungstermine, jeweils 90 min.: Letzte Einheit im SS 2024, dann jeweils zu Beginn, in der Mitte und am Ende des WS 2024/25. Die Termine werden rechtzeitig über Moodle bekanntgegeben. Man darf viermal antreten, aber der 4. Antritt muss kommissionell erfolgen. Es dürfen keinerlei Hilfsmittel verwendet werden. Je nach Gesundheitslage finden die Tests in Präsenz oder digital statt. Beim Verdacht auf Verwendung von Hilfsmitteln wird ein mündlicher Plausibilitätscheck durchgeführt. Der Einsatz von KI wie ChatGPT ist untersagt.
Mündliche Prüfungen sind nicht möglich.

 

Literatur

Wird ab der ersten Einheit laufend bekanntgegeben.

 

Prüfungsstoff

Alles, was in der VO behandelt wurde und auf Moodle steht. (Selbsteinschreibung ist möglich.)

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Schriftliche Beiträge aller Lehrveranstaltungstypen der SPL 10 können einer automatischen Plagiatsprüfung unterzogen werden; dazu zählen insbesondere Arbeiten der Pro-, Bachelor- und Masterseminarstufe, aber auch Lehrveranstaltungsprüfungen (z.B. Vorlesungsprüfung) und Teilprüfungen (z.B. Zwischentest, 'Hausübungen').
Bei der Prüfung muss mindestens die Hälfte der Punkteanzahl für eine positive Note erreicht werden.