Katharina M. Hofer, BA MA

Katharina M. Hofer

Ältere deutsche Sprache und Literatur

Sekretariat: Barbara Scheffl

Institut für Geschichte
Universitätsring 1
1010 Wien

Stiege 7a
1. Zwischengeschoss
Zimmer: ZG2O1.144

Tel: +43-1-4277-40832
E-Mail: katharina.maria.hofer@univie.ac.at

Sprechstunde

Sprechstunde nach schriftlicher Vereinbarung per E-Mail.

Curriculum vitae

03/2023 – 07/2023

Gastforscherin am Centre for the Study of Manuscript Cultures der Universität Hamburg.

10/2021 – 10/2023

Sprecherin des Mittelbaus am Institut für Germanistik

seit 11/2020

Universitätsassistentin (praedoc) und Projektmitarbeiterin bei DiTAH und CiMA

seit 11/2020

Doktoratsstudium an der Universität Wien mit dem Schwerpunkt mittelalterliche Geschichte und Digital Humanities

09/2020

Abschluss des Masterstudiums mit ausgezeichnetem Erfolg. Titel: „Pröpstliche Repräsentation, chorherrliche Selbstdarstellung oder ökonomisch-grundherrschaftlicher Meilenstein? Studium zum sogenannten Hausmanstetter-Urbar im Stift Klosterneuburg.“

2017-2020

Masterstudium Geschichtswissenschaft, Archivwissenschaft und historische Hilfswissenschaften (Universität Wien)

2012-2017

Bachelorstudium Deutsche Philologie und Geschichte (Universität Wien)

1993 geboren in Linz

Publikationsverzeichnis

Publikationsdatenbank u:cris

Aktivitäten

  • Nur bunter Prunk? Personen und Netzwerke hinter den illuminierten Urkunden und Handschriften Kaiser Maximilians I. Im Rahmen der Vortragsreihe „Talking Maximilian“ des SFB „Managing Maximilian“ (22.02.2024)
  • Undercover between Covers. Shedding Light on Unknown Colour Suppliers of Emperor Maximilian I. Vortrag im Rahmen des International Medieval Congress 2023, Leeds (03.07.2023)
  • Illuminated Charters and the Patronage of Arts in Vienna around 1500: Networks and the Court of Emperor Maximilian I. Vortrag im Rahmen der Graduate School am Cluster des Centre for the Study of Manuscript Cultures an der Universität Hamburg (02.06.2023)
  • gemeinsam mit Dennis Wegener: Offensichtliche Mehrdeutigkeiten und verschlüsselte Eindeutigkeiten – der Nutzen intendierter Strategien in den Gedechtnus-Werken Kaiser Maximilians I. Vortrag im Rahmen des 27. Germanistentags 2022, Paderborn (27.9.2022).
  • Prominente Persönlichkeiten und verdeckte Vermittler. Materialanalysen illuminierter Urkunden und Handschriften als Baustein zur Geschichte der Personennetzwerke um Kaiser Maximilian I. Vortrag im Rahmen des Lehrstuhlkolloquiums München/Wien (Beate Kellner/Stephan Müller), Wolfenbüttel (14.07.2022)
  • Bunter Prunk für den Kaiser. Illuminierte Urkunden und Handschriften als Praktiken materieller Kultur um Kaiser Maximilian I. Ein Werkstattbericht. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Geschichte am Mittwoch“, Universität Wien (29.06.2022)
  • Pinsel, Prunk und Pergamente. Vernetzte Illuminationen als Praktiken materieller Kultur um Kaiser Maximilian I. Vortrag im Rahmen der Tagung „Digitale Methoden und soziale Topographie in Spätmittelalter und Frühneuzeit“, FU Berlin (17.06.2022)

Lehrveranstaltungen 2023W

Lehrveranstaltungen 2023S

Lehrveranstaltungen 2022W

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis